KAB-Senioren besteigen lustigen Faschingszug
Von Prag bis Paris

Rosemarie Selch schlüpfte in die Rolle der "Stadtmaus". Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
16.02.2015
0
0
Dass die KAB-Senioren auch richtig Fasching feiern können, bewiesen sie bei ihrem Treffen im katholischen Jugendheim. Die Verantwortlichen hatten ein zweistündiges Nonstop-Programm zusammengestellt. Leiterin Rosemarie Selch lud die zahlreich erschienenen Senioren ein, den Faschingszug zu besteigen.

Das Sängerpaar Marianne Helm und Hans Kowatsch sorgte mit Schunkelrunden gleich für Stimmung. Der Faschingszug fuhr über Prag bis nach Paris und wieder zurück. In Prag stiegen zwei Frauen zu und klagten in einem lustigen Sketch ihr Leid. Gudrun Sirtl und Fridolin Gans berichteten, was alles passieren kann, wenn ein hungriger Mann an einem "Drive-In"-Schalter Essen bestellt.

In Paris angekommen, überraschte die Seniorentanzgruppe unter der Leitung von Gertrud Buchhauer die Insassen des Zugs mit lustigen Tänzen und sogar mit einem Can-Can. Bei der Rückkehr nach Bayern wurde die "Stadtmaus" von Waldsassen entdeckt. Rosemarie Selch brachte in dieser Maske wie alle Jahre Vorkommnisse in der Stadt in lustigen Versen in Erinnerung. Sie hielt Bürgermeister und Stadträten einen Spiegel vor, was sie versäumt haben oder besser machen könnten - sei es bei der Umgehungsstraße, dem neuen Lichtbrunnen, dem Parkplatz am Friedhof und noch einiges mehr. Die "Stadtmaus" verteilte aber auch Lob an die Verantwortlichen. Mit einer zünftigen bayerischen Brotzeit endete der Nachmittag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.