Kanal- und Wasserleitungen: Arbeiten weiterhin im Plan
Beiträge erst für den Straßenausbau

Lokales
Waldsassen
03.11.2015
9
0
CSU-Stadtrat Hans Grillmeier sprach von einem "Informationsdefizit" im Hinblick auf die Kosten für die Baumaßnahmen in der Adalbert-Stifter-Straße. "Zwischen wenig bis gar nichts" reiche die Palette; es würden Summen von bis zu 25 000 Euro genannt, die Anwohner bezahlen müssten.

Bürgermeister Bernd Sommer beantwortete die Anfrage in der jüngsten Sitzung des Stadtrats mit dem Hinweis auf die Bürgerbeteiligung im Vorfeld. Kosten fielen erst beim eigentlichen Ausbau der Straße an; die Maßnahmen jetzt würden über die Gebühren abgerechnet. "Wer werden dann wieder einladen und hoffen, dass dann auch die kommen, die Fragen haben." Dies werde im Winter geschehen. Abgerechnet werde der einfache Ausbau. "Wenn wir uns vergoldete Lampen einbilden, dann zahlt die die Stadt selbst." Das günstige Wetter wirkt sich unterdessen weiterhin auf den Verlauf der Aktion auf: Beim Bericht über die laufenden Baumaßnahmen ging es auch um die Kanal- und Wasserleitungsbauarbeiten in der Adalbert-Stifter-Straße und in der Ludwig-Thoma-Straße.

Kanal wird ausgewechselt

Inzwischen, so berichtet die Verwaltung in der Vorlage zur Sitzung, sind die Wasserleitungen komplett ausgewechselt und die Hausanschlüsse angebunden. "Die Kanalleitung in der Adalbert-Stifter-Straße ab der Kreuzung Schillerstraße bis zur Einmündung Ludwig-Thoma-Straße ist neu verlegt." Derzeit ausgewechselt wird der Kanal in der Ludwig-Thoma-Straße und zeitgleich in der Adalbert-Stifter-Straße. Kommende Woche, so ein Sprecher des Rathauses auf Anfrage, könne die Ludwig-Thoma-Straße asphaltiert werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.