Kapplwald-Echo und Hans Moser

Lokales
Waldsassen
11.10.2014
12
0

Kein Platz blieb mehr frei im großen Jugendheim-Festsaal: "Senioren für Senioren" - so lautete das Motto des unterhaltsamen Nachmittags. Dazu eingeladen hatte die Gruppe "Senioren aktiv" im Kreisverband Stiftland.

Musikalisch stimmte die Besucher die Falkenberger Zoiglmusik mit Wolfgang Üblacker an der Spitze auf die amüsante Unterhaltung ein. Rosemarie Selch, Leiterin der "Senioren aktiv" in Waldsassen, freute sich über die großartige Resonanz.

Mit dabei waren KAB-Kreispräses Pater Helmut Stademann, für Landrat Wolfgang Lippert dessen Stellvertretender Dr. Alfred Scheidler, Kreisseniorenbeauftragter Ludwig Spreitzer und Bürgermeister Bernd Sommer. Sie freuten sich in ihren Grußworten über den großartigen Besuch. Ludwig Spreitzer zollte Rosemarie Selch große Anerkennung für das Unterhaltungsprogramm. Es gestalteten die verschiedenen Ortsverbände mit ihren jeweilige Beiträgen.

Die Senioren-Tanzgruppe der KAB Waldsassen durfte eröffnen und zeigte gleich mehrere Vorführungen auf der Bühne. Erich Uschold von der KAB Pechbrunn und Anton Sticht aus Mitterteich erfreuten die Besucher mit mehreren lustigen Geschichten wie "Ein schönes Konzert" und "Auch im Himmel gibt es Sorgen".

Viel Applaus

Für die im Programm mit vorgesehene Tirschenreuther Heimatdichterin, die aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, sprang Monika Bauer in die Bresche. Viel Applaus bekam der Seniorenbeauftragte der Stadt Waldsassen, Siegfried Achatz, für seinen Beitrag mit Wiener Liedern und Hans-Moser-Parodien. Bei den Liedern "Heut kommen Engerln auf Urlaub nach Wien" oder "Wenn der Herrgott nicht will" ließ sich Achatz von seinem Schulfreund Max Schnurrer auf dem Akkordeon begleiten. Viele Zuhörer hätten am liebsten mitgesungen und auch ein Tänzchen gewagt. Die Lacher auf ihrer Seite hatten die Waldsassener KABler mit ihrem Sketch "Das Kapplwald-Echo". Zwischen den einzelnen Darbietungen spielte Wolfgang Üblacker mit seinen Zoiglmusikanten wiederholt tüchtig auf und trug so "ohne Gage" zum Gelingen diesem Nachmittags bei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.