Kirchlicher Segen und Stadtwappen für Kosmetiksalon
"Hautsache" eröffnet

Der jungen Unternehmerin Elisabeth Schicker (Dritte von links) gratulierten (von links) Diakon Fritz Lieb, Stadtpfarrer Thomas Vogl, Andreas Schicker, Maria Schicker und Bürgermeister Bernd Sommer. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
10.11.2015
58
0
Mit kirchlichem Segen hat Elisabeth Schicker am Freitag ihr Kosmetikstudio "Hautsache - Institut für Fachkosmetik und professionelles Make-Up" in der Prinz-Ludwig-Straße eröffnet. Stadtpfarrer Thomas Vogl und der evangelische Diakon Fritz Lieb wünschten mit der Segnung des Kosmetikstudios Elisabeth Schicker viele zufriedene Besucher.

Verbunden mit der Überreichung eines Stadtwappens entbot Bürgermeister Bernd Sommer der Geschäftsinhaberin Elisabeth Schicker und Ehemann Andreas ein herzliches Willkommen in der Klosterstadt Waldsassen. Es sei immer wieder schön, wenn sich jemand traue, etwas zu unternehmen und sich auf eigene Füße zu stellen, betonte der Bürgermeister. Er wünschte Elisabeth Schicker, dass die Bevölkerung ihr Angebot zahlreich annimmt.

Wie die Fachkosmetikerin sagte, sei es ihr ein Hauptanliegen, mit ihren vielseitigen Behandlungen das Hautbild eines jeden Kunden dauerhaft positiv zu verändern. Sie biete auch einen bequemen Homeservice für Make-Up und Hairstyling an, zum Beispiel bei Hochzeiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.