Konzert des Männergesangvereins nach Weihnachten in der Basilika: Genugtuung für Vorsitzenden ...
Zwischen den Jahren fest ins Programm

Lokales
Waldsassen
21.01.2015
0
0
Mit einem Konzert am Samstag, 20. Juni, und einem Festgottesdienst am Sonntag, 21. Juni, bei dem die restaurierte Vereinsfahne geweiht wird, feiert der Männergesangverein 150-jähriges Bestehen. Darauf hat Vorsitzender Peter Kohl bei der Jahreshauptversammlung (wir berichteten) hingewiesen. Bei dem Treffen im Jugendheim ließ zweiter Vorsitzender Robert Ernstberger das abgelaufene Vereinsjahr in chronologischer Reihenfolge Revue passieren. Chorleiter Andreas Sagstetter sagte, die Sänger hätten eine Reihe von Auftritten mit gewohnt hoher Qualität gemeistert.

Als Höhepunkte stellte Sagstetter unter anderem das Weihnachtskonzert in der Basilika heraus. Dass die Veranstaltung dieses Jahr erneut stattfinden möge, sei für ihn, Sagstetter, wünschenswert; außerdem wäre dies auch von Konzertbesuchern an ihn herangetragen worden. Zuvor erklärte Vorsitzender Peter Kohl, dass der erfolgreiche Verlauf des Weihnachtskonzerts auch für ihn eine Genugtuung gewesen sei. Kohl sagte, er habe sich 30 Jahre lang dafür stark gemacht, sich aber gegenüber Besserwissern nicht durchsetzen können. Dieses Konzert zwischen den Jahren müsse zu einem festen Bestandteil im Jahresprogramm des MGV werden.

Der Bericht des Schatzmeisters Helmut Manske zeigte finanziell geordnete Verhältnisse auf. Alexander Zagler konnte auch im Namen von Oskar Sommer eine mustergültige Kassenführung bestätigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.