Krankensalbung beim Patroziniumsgottesdienst in der Altenheimkirche

Krankensalbung beim Patroziniumsgottesdienst in der Altenheimkirche (kgg) Das Patrozinium der Altenheimkirche St. Martin feierte die Pfarrei am Samstag. Stadtpfarrer Thomas Vogl spendete zusammen mit Altenheimseelsorger Andreas Bock und Pater Dr. Saji Nellikunell den Bewohnern des Altenheimes St. Martin und allen kranken Pfarrangehörigen die Krankensalbung. Beim Gottesdienst wurde auch der verstorbenen Bewohner beider Altenheime St. Martin und St. Maria gedacht. Die Krankensalbung ist für jene Gläubige
Lokales
Waldsassen
10.11.2014
0
0
Das Patrozinium der Altenheimkirche St. Martin feierte die Pfarrei am Samstag. Stadtpfarrer Thomas Vogl spendete zusammen mit Altenheimseelsorger Andreas Bock und Pater Dr. Saji Nellikunell den Bewohnern des Altenheimes St. Martin und allen kranken Pfarrangehörigen die Krankensalbung. Beim Gottesdienst wurde auch der verstorbenen Bewohner beider Altenheime St. Martin und St. Maria gedacht. Die Krankensalbung ist für jene Gläubige gedacht, die sich wegen Krankheit oder Altersschwäche in einem bedrohlich angegriffenen Gesundheitszustand befinden. Im Sakrament der Krankensalbung will Gott den kranken Menschen aufrichten und stärken. Bild: kgg
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.