Kreis soll noch größer werden

Bei der Jahreshauptversammlung des Förderkreis der Mädchenrealschule der Zisterzienserinnenabtei "Waldsassener Kreis" ist der Vorstand neu gewählt worden. Von links Alfred Benkner, Priorin Schwester Mechthild Hohenberger, Waltrude Schiller, Michael Hamann, Gudrun Gmeiner, Hermann Malzer, Max Bindl und Martin Schwemmer. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
28.10.2014
27
0

58 Leute gehören dem Verein an, der die Mädchenrealschule unterstützt. Bei der Jahreshauptversammlung waren die Mitglieder zuversichtlich, dass sich weitere Förderer finden.

Ein Neuer im "Waldsassener Kreis" ist Hermann Malzer, der auch beim Treffen im Gästehaus St. Joseph dabei gewesen ist. Der Vorstand um Michael Hamann könne von den Schulabgängerinnen nicht verlangen Fördermitglieder zu werden. Aber vielleicht, sagte Hamann, könne sich die eine oder andere dazu später entschließen. Mit den Mitgliedsbeiträgen sei einiges für die Schule getan worden, sagte Hamann in seinem Rückblick. Der Förderkreis habe den Kauf einer Beschallungsanlage für die neue Sporthalle mit einem sehr stattlichen Betrag finanziell mit unterstützt.

Mitgliedsbeiträge und andere erwirtschafte Gelder wie beispielsweise beim Schulfest würden 1:1 für Neuanschaffungen und andere erforderlichen Unterstützungen der Schüler weitergegeben.

Hamann unterstrich die gute Zusammenarbeit mit Schulleitung und Lehrkräften und freute sich darüber, dass sich die Schule in der Öffentlichkeit so gut präsentiere. Der Bericht von Kassier Alfred Benkner zeigte finanziell geordnete Verhältnisse auf. Waltrude Schiller bescheinigte auch im Namen von Gerhard Skupin korrekte Arbeit.

Konrektor Benkner überbrachte die Grüße von Rektorin Kerstin Reiter: Sie ist mit elf Schülerinnen zu Besuch in der Partnerschule in Verona. Zurzeit besuchen die Mädchenrealschule 351 Mädchen in 13 Klassen, im Vorjahr waren es 380 Schülerinnen. Stolz war Benkner darauf, dass wieder eine Ganztagsklasse gebildet worden ist. Er freute sich, dass die Schule bereits zum zweiten Mal als Umweltschule ausgezeichnet wurde und man die Urkunde in nächster Zeit in Empfang nehmen darf. Die Zusammenarbeit mit der Realschule im Stiftland bezeichnete Benkner als gut und partnerschaftlich.

Werner Bayer Stellvertreter

Bürgermeister Bernd Sommer leitete die Wahlen. Dabei ist Michael Hamann für weitere drei Jahre als Vorsitzender, Werner Bayer - in Abwesenheit - zum Stellvertreter wiedergewählt geworden. Alfred Benkner ist weiterhin Kassier, Gudrun Gmeiner Schriftführerin. Die Kasse wird von Waltrude Schiller und Gerhard Skupin als Kassenrevisoren geprüft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.