Kreisfeuerwehrverband würdigt Firmen Ghost und Lamberts für Entgegenkommen
Während der Arbeit zum Einsatz

Die "Auszeichnung für besondere Verdienste um das Feuerlöschwesen in Bayern" für die Glashütte Lamberts nahmen René Friedrich (Zweiter von links) und Geschäftsführer Hans-Reiner Meindl in Empfang. Links Kommandant Tobias Tippmann und rechts Kreisbrandinspektor Lorenz Müller. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
11.03.2015
17
0
"Es wäre schön, wenn sich da noch mehr anschließen könnten", sagte Tobias Tippmann kürzlich bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr, als Kreisbrandinspektor Lorenz Müller als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands auf die beiden Waldsassener Firmen Ghost und Lamberts verwies: Sie lassen Feuerwehrleute unter ihren Mitarbeitern bei Einsätzen unkompliziert ziehen - auch während der Arbeitszeit. Die beiden Unternehmen sind jetzt durch den Bayerischen Landesfeuerwehrverband geehrt worden - mit der "Auszeichnung für besondere Verdienste um das Feuerlöschwesen in Bayern".

Bei der Firma Ghost tätig ist Feuerwehrmann Tobias Meier, der auch tagsüber als Einsatzkraft zur Verfügung steht - "... durch die positive Einstellung der Firma Ghost zur Feuerwehr", wie Lorenz Müller bei der Feuerwehrversammlung sagte. Feuerwehr und Ghost profitierten durch ihre Kooperation: Durch Übungen und Besichtigungen bei Ghost sei die Feuerwehr über die Gebäude auf dem aktuellen Stand.

In der Glashütte Lamberts arbeitet René Friedrich - ebenfalls ein Feuerwehrmann, der während der Arbeitszeit zu Einsätzen ausrücken darf. "Die Glashütte ist für unsere Feuerwehr eine Herausforderung" sagte Lorenz Müller über das denkmalgeschützte Gebäude einerseits und die Schmelzöfen andererseits - verwinkelt, unterkellert und mit großen Ausmaßen. Die gute Arbeit beim vorbeugenden Brandschutz wie bei den Übungen zeichneten die Firma aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.