Kunst des Sehens: Varanasi

Bernhard Eckstein, der hat das Land Indien im Mai 2014 bereits zum sechsten Male besucht hat, zeigt am Samstag in der Reihe "Kunst des Sehens" im Programm der Stiftung Kultur- und Begegnungszentrums Abtei Waldsassen Bilder aus der Stadt Varanasi. Die Bilder werden auf einer Großleinwand gezeigt und werden Freunde der Fotografie, Natur, Kunst und Kultur beeindrucken. Bild: Bernhard Eckstein
Lokales
Waldsassen
23.10.2015
2
0
"Lassen Sie sich von unserem Referenten Bernhard Eckstein mit faszinierenden Bildern an Indiens größten Strom Ganges entführen", heißt es in der Ausschreibung für den besonderen Abend am Samstag, 24.Oktober, ab 20 Uhr in der Aula des Klosters: In der Reihe "Kunst des Sehens" zeigt Bernhard Eckstein Bilder aus der Stadt Varanasi.

Seit über 2500 Jahren strömen Pilger aus allen Teilen des indischen Subkontinents in diese uralte Stadt an den Ufern des Ganges, um beim allmorgendlichem rituellen Bad von ihren Sünden befreit zu werden oder durch die Totenverbrennung an den Gaths den ewigen Kreislauf der Wiedergeburten zu durchbrechen. Eintritt frei, Spenden erwünscht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.