Lachsalven im Jugendheim

Fast voll besetzt war der Saal des Katholischen Jugendheims bei der KAB-Kreisveranstaltung "Senioren für Senioren". Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
10.10.2015
0
0

Mehr als 250 Gäste füllten am Donnerstag den Saal des Katholischen Jugendheims: Der KAB-Kreisverband hatte zu einem bunten Unterhaltungsnachmittag eingeladen - und dieser hielt, was die Organisatoren versprochen hatten.

"Senioren für Senioren" lautete das Motto der kurzweiligen Veranstaltung. Bevor das Programm offiziell durch Kreisvorsitzende Rosemarie Selch eröffnet wurde, hatten die Besucher schon die Möglichkeit genutzt, sich mit Kaffee und Kuchen verwöhnen zu lassen. Die Kreisvorsitzende freute sich über den guten Besuch, wobei sie die KAB Mitterteich mit 30 Personen als stärkste Gruppe hervorhob. Besondere Willkommensgrüße galten dem stellvertretenden Landrat Dr. Alfred Scheidler, dem Kreis-Seniorenbeauftragten Ludwig Spreitzer und den beiden örtlichen Seniorenbeauftragten Siegfried Achatz (Waldsassen) und Konrad Härtl (Konnersreuth).

Dr. Alfred Scheidler freute sich, dass sich die ältere Generation in dieser Form so aktiv ins gesellschaftliche Leben einbringe und für Abwechslung sorge. Ludwig Spreitzer und Waldsassens Stadtpfarrer Thomas Vogl wollten den Grußwort-Reigen vor dem 16 Punkte umfassenden Unterhaltungsprogramm nicht unnötig in die Länge ziehen und wünschten den Besuchern kurz und bündig einen schönen Nachmittag.

Eröffnet wurde das bunte Programm musikalisch von der Falkenberger Zoiglmusik mit Hans König, Willi Zeidler und Uli Ertl. Mit dem Stück "Ein schönes Konzert" hatte Erich Uschold aus Pechbrunn die Lacher auf seiner Seite. Viel Beifall erntete die KAB-Tanzgruppe Waldsassen für ihre verschiedenen Darbietungen ("Ein Ständchen", "Der Waldsassener Stern", "Die weiße Rose", "Olga" und "Weißt du, wo der Himmel ist?").

Für ihre beiden Sketche, darunter "Otto und Emma im Theater", ernteten Rosemarie Selch und Friedolin Gans stürmischen Applaus. Monika Bauer aus Tirschenreuth trug mit ihrem Gedicht "Der Heilige Antonius" von Wilhelm Busch zur Unterhaltung bei, Ursula Thoma aus Mitterteich präsentierte das Lied "Für jeden Wehdam wächst a Kraut". Zwischendurch bereicherte das Gesangsduo Marianne Helm und Hans Kowatsch sowie das Zoiglmusik-Trio musikalisch das Programm.

Für Lachsalven im Saal sorgten am Ende Friedolin Gans mit seiner Geschichte rund ums "G'wicht". Abgerundet wurde der Seniorennachmittag mit dem gemeinsam gesungenen Lied "Nehmt Abschied, Brüder, schließt den Kreis..." und einem "Rausschmeißer", gespielt von der Falkenberger Zoiglmusik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.