Ladengeschäft wird Wohnraum

Lokales
Waldsassen
05.02.2015
1
0

Bauvorhaben am Rande von dörflichen Ortschaften außerhalb des Stadtgebiets stellen die Verwaltung immer besondere Herausforderungen. Im Waldsassener Rathaus ging es jetzt um einen solchen Fall.

Bei der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses am Montag lagen mehrere Anträge zur Abhandlung vor. Dabei handelte es sich zunächst um einer Bau-Voranfrage zur Errichtung es Einfamilienhauses mit Garage in der Straße Rote Lohe in Kondrau.

Erweiterung

Das Bauvorhaben soll direkt neben einem bestehenden Wohngebäude erfolgen. Seitens der Stadt wird zwar Zustimmung zu dieser Bau-Voranfrage signalisiert. Fraglich ist jedoch, ob das Grundstück gemäß Baugesetzbuch noch dem bebauten Innenbereich zugeordnet werden kann.

Beim nächsten Antrag eines Ehepaares aus der Neualbenreuther Straße ging es um eine Wohnhauserweiterung. Dabei handelt es sich um das bereits als Ladengeschäft errichtete Gebäude. Es soll künftig als Wohnräume genutzt und darüber hinaus erweitert werden. Das Gremium stimmte zwar dem Vorhaben grundsätzlich zu. Doch die endgültige Entscheidung bleibt, wie es hieß, der übergeordneten Baubehörde vorbehalten.

Komplett-Abbruch

Bei einem weiteren Antrag ging es um den Abbruch eines Wohngebäudes an der Münchenreuther Straße. Es ist vorgesehen, dass das eingeschossige Bungalow-Wohngebäude komplett abgetragen und durch einen Neubau mit Walmdach ersetzt wird.

Lagerhalle

Einstimmig genehmigt wurde die Errichtung einer Lagerhalle - 12 mal 27 Meter groß - an der Baumeister-Emil-Engel-Straße. Die Ausführung erfolgt in Holzbauweise versehen mit einem Trapezblechdach.

Befürwortet wurde auch der Tekturantrag eines Landwirtes zur Erweiterung des Rinderstalles an der Straße Rote Lohe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.