Lesung mit Autor Bernd Setzwein diesen Samstag in der Klosterbibliothek
Literarischer Brückenbauer

Lokales
Waldsassen
16.07.2015
1
0
Kaum ein Ort in er Klosterstadt eignet sich dafür besser: Zu einem Literaturabend in der Bibliothek der Abtei Waldsassen am Samstag, 18. Juli, um 19.30 Uhr, lädt die Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum Abtei Waldsassen ein. Der Waldmünchener Autor Bernhard Setzwein, bekannt als "literarischer Brückenbauer", wird aus seinen Arbeiten lesen.

Setzwein ist Zeitzeuge der Grenzöffnung und hat dieses historische Ereignis aufmerksam literarisch verfolgt, etwa in einer Romantrilogie, bestehend aus den Bänden "Die grüne Jungfer", "Ein seltsames Land" und "Der neue Ton". Zusammen mit seinen Schriftstellerkollegen Friedrich Brandl und Harald Grill unternahm er eine Wanderung entlang der Goldenen Straße von Amberg bis Prag, um das bayerisch-böhmische Grenzgebiet im langsamen Tempo des Fußgängers kennenzulernen. Daraus ist das gemeinsame Buch "Zu Fuß auf der Goldenen Straße" entstanden. Von weiteren Reisen, vom Leben als freischaffender Autor sowie von kleinen poetischen Alltagsbeobachtungen erzählt sein Tagebuch "Das blaue Tagwerk". Kostproben aus all diesen Werken werden bei der Lesung zu hören sein wie Gedichte. Bernhard Setzwein ist Autor zahlreicher Buchveröffentlichungen, darunter Lyrikbände, Romane, Literatur- und Kulturgeschichte.

Günstiger für Senioren

Der Abend in der Klosterbibliothek am Samstag wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Waldsassen veranstaltet. Karten gibt es in der Tourist-Info, Telefon 09632/88-160 (nummerierte Plätze, 8 Euro). Für Senioren aus dem Stadtgebiet Waldsassen sind vergünstigte Karten erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.