Mädchen zeigen Einsatz

Ausschließlich Mädchen engagieren sich in der "Sozial- AG" in ihren Freistunden in beiden Alten- und Pflegeheimen. Im Bild die Schülerinnen zusammen mit Stadtpfarrer Thomas Vogl und Rektor Willi Prechtl (von links), hinten stehend (Mitte) Lehrerin Sandy Wendt und Kathrin Dietz (rechts). Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
19.10.2015
8
0

Junge verschönern Alten den Lebensabend: Seit nunmehr 22 Jahren engagieren sich Jugendliche der Mittelschule in der "Sozial AG". Sie teilen ihre freie Zeit mit Senioren der Alten- und Pflegeheime.

Am Freitag stellten sich die Jugendlichen der Leiterin der sozialen Betreuung, Kathrin Dietz und Stadtpfarrer Thomas Vogl vor. Mitgekommen waren auch Rektor Willi Prechtl und die Leiterin der Sozial-AG, Lehrerin Sandy Wendt. Prechtl fand es großartig, dass die Schülerinnen aus den Klassen 8 M sowie der 8. und 9. GTK (Ganztagsklasse) die Tradition fortführen. Er persönlich sei erstaunt darüber, dass trotz rückläufiger Schülerzahl so viele Schüler sich für die ehrenamtliche Arbeit gemeldet haben. Je nach Stundenplan brächten sich die Mädchen eine und eineinhalb Stunden wöchentlich ein. "Die Erfahrungen, positiv wie auch vielleicht negativ, werden euch im späteren Leben etwas bringen", sagte Willi Prechtl und dankte auch Lehrerin Sandy Wendt.

Stadtpfarrer Thomas Vogl unterstrich die gute Zusammenarbeit von Schule und Kirche und die daraus resultierende Erfolgsgeschichte. Diese Arbeit für den anderen Menschen, speziell für Senioren, sei auch eine Art Religionsunterricht. "Der Mensch lebt von Erfahrungen", sagte der Stadtpfarrer im Hinblick auf den Einsatz. "Wenn man nur die Sonnenseite sehen würde, wäre dies nicht die Realität des Lebens." Vogl dankte hier auch Kathrin Dietz hier als Bezugsperson die Aktion mit betreut und organisiert. "Gerade ältere Menschen freuen sich auf die Begegnung und Gespräch mit den jungen."

Stundenplan passt nicht

Kathrin Dietz zeigte sich zuversichtlich, dass "... alles sicher wieder gut klappen wird" und hoffte, dass die Kooperation noch viele Jahre anhalten möge. Lehrerin Sandy Wendt brach eine Lanze für die Jungs: Einige hätten sich schon gemeldet zum Mitmachen; doch habe dies in diesem Jahr mit dem Stundenplan nicht funktioniert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.