Milchreis aus der Kochkiste

Milchreis mit Äpfeln gab es jetzt für Hort-Kinder aus Waldsassen und Mitterteich in der Schulstube des Stiftlandmuseums. Das beliebte Gericht war zuvor gemeinsam zubereitet worden. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
06.04.2015
65
0

Kochen und Essen im ehemaligen Münchenreuther Schulzimmer des Stiftlandmuseums Waldsassen war für die 20 Kinder des städtischen Kinderhortes "Mittendrin" und Kinder des Caritas-Kinderhort Mitterteich jetzt ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Idee dazu war Silvia Engel, Mitarbeiterin im Waldsassener Kinderhort, bei der Eröffnung der Sonderausstellung "Unser täglich Brot - Ernährung einst und jetzt" gekommen. Mit ein Auslöser dabei war mit die vom Egerland-Museum Marktredwitz als Leihgabe zur Verfügung gestellte "Kochkiste". Silvia Engel konnte ihre beiden Kinderhort-Kolleginnen Monika Poss und Gaby Mittereder sowie Rita Süß vom Kinderhort Mitterteich für diesen etwas anderen Museumsbesuch begeistern. Nachdem Museumsleiter Adolf Gläßel sich ohnehin wünscht, dass Kinder mehr ins Museum kommen, war die Sache perfekt.

Mit Federkissen isoliert

So lernten kurz vor Ostern bei einem informativen und interessanten Rundgang durch die Sonderausstellung "Unser tägliches Brot - Ernährung einst und heute" die zehn Mädchen und Buben des Waldsassener Kinderhortes und die zehn Mitterteicher Kinder das Prinzip der Kochkiste kennen: In den Kriegszeiten war Brennstoff knapp, Strom und Gas standen nur wenige Stunden am Tag zur Verfügung. Die Hausfrau und Mutter bereitete das Essen vor, kochte die Speisen an und stellte dann den Kochtopf in eine Kochkiste. Diese war mit Zeitungspapier, Holzwolle oder - wie im Fall dieser vom Egerland-Museum geliehenen Kochkiste - mit Federkissen innen isoliert.

So garte das Essen in der Kochkiste fertig, brannte nicht an und die Hausfrau konnte zwischenzeitlich andere Arbeiten erledigen. Die Kochkiste hatten Museumsmitarbeiter zu diesem Anlass vom ursprünglichen Platz in der Ausstellung, in den Bereich der ehemaligen Münchenreuther Dorfschule transportiert.

Hier bereiteten dann die Hortleiterinnen mit Silvia Engel zusammen mit den Kindern das bei ihnen beliebte Gericht "Milchreis mit Äpfeln" vor und stellten anschließend den Topf mit dem angekochten Reis zum Weitergaren in die Kochkiste.

Nach dem Rundgang fertig

Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie nach einem Rundgang durch die Sonderausstellung zurückkamen, den Topf aus der Kiste geholt und ein fertig gegartes warmes Mittagessen vorfanden.

Der "Milchreis mit Äpfel, Zucker und Zimt" schmeckte nicht nur den Kindern prima, sondern auch Museumsleiter Adolf Gläßel. Er fand diese Idee von Silvia Engel ganz toll: Das Angebot könnte, wie es hieß, durchaus auch eine Bereicherung für das Ferienprogramm sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.