"Mint"-Projekt: Seifensiederei

In der Seifenherstellung stiegen Mädchen der Realschule der Zisterzienserinnen-Abtei ein. Die duftenden Produkte werden beim Ostermarkt zum Kauf angeboten. Die Aktion war Bestandteil des "Mint"-Projekts. Es macht die Schülerinnen besonders mit naturwissenschaftlichen Fächern vertraut - in diesem Falle Chemie. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
06.02.2015
0
0
Eine Gruppe von Schülerinnen der Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen aus der Klasse 10 a beschäftigte sich jetzt mit "Seifensiederei". Das "Mint"-Projekt - es fördert die Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik - war der Anlass für den besonderen Chemieunterricht.

Unter fachlicher Anleitung von Konrektor Alfred Benkner und Fachlehrerin Michaela Mark entstanden auf diese Weise viele Naturseifen. Die Zutaten waren verschiedenste Pflanzenfette und -öle, Natronlauge, der sogenannte Seifenstein und wohlriechende Duftöle.

Diese duftenden Seifen aber auch die angefertigten Kaffeeseifen mit Peeling-Effekt in unterschiedlichsten Formen und Verzierungen werden wieder beim Ostermarkt am 20. März das Angebot ergänzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.