Mit Kreuz und Banner

Mit Kreuz und Banner zogen Mitglieder der Kolpingsfamilie betend und singend auf den Loreto-Berg. Bilder: kgg (2)
Lokales
Waldsassen
13.05.2015
1
0

Die Pilgersaison ist eröffnet. Die Kolpingsfamilie führte traditionell zum Auftakt die Fußwallfahrt zum wiedererweckten Wallfahrtsheiligtum Maria Loreto an.

Fördervereins-Vorsitzender Erwin Sommer freute sich, dass trotz Muttertags und Erstkommunion in Waldsassen viele Gläubige zum Eröffnungsgottesdienst des neuen Wallfahrtsjahres gekommen waren.

Die Kolpingsfamilie war mit gut 20 Leuten betend und singend von Mammersreuth aus mit Josef Walenta als Vorbeter zur Gottesmutter auf dem Loreto-Berg herauf gepilgert.Bei dem Gottesdienst war Pfarrer Johannes Kiefmann aus Schlicht Hauptzelebrant; mit am Altar standen Pfarrer Ferdinand Kohl und Pfarrer Sebastian Gräser. Pfarrer Kiefmann stellte an den Anfang seiner Predigt ein Märchen von einem König, der die Geschichte der Menschheit zusammengefasst haben wollte. "Die Menschen wurden geboren. Sie lebten und sie starben. Das Einzige aber das bleibt ist die Liebe."

Ein Ort der Liebe

Oft ge- und vielfach missbraucht sowie einseitig gedeutet werde der Begriff "Liebe", sagte der Prediger und nannte ein Beispiel: "Es gibt keine größere Liebe als wenn einer sein Leben hingibt für seine Freunde" (Joh. 15,13) einseitig deutete. Ein Familienvater meldete sich aufgrund dieses Satzes zu Beginn des Ersten Weltkriegs freiwillig an die Front. Maria Loreto bezeichnete der Pfarrer als Ort der Liebe. "Nationalsozialismus und Kommunismus konnten diesen Ort der Liebe, des Friedens und der Völkerverständigung nicht zerstören."

Erwin Sommer sei so ein Mensch, der durch unermüdlichen Einsatz und Liebe zu seiner Heimat dafür gesorgt habe und auch weiterhin sorge, dass Maria Loreto zu so einem Ort wurde und es auch bleibe. Der Gottesdienst wurde musikalisch gestalten mit Volksgesang, begleitet an der Orgel von Lucia Wimmer. (Leute)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.