Mit Rauschgift und Messern

Lokales
Waldsassen
26.08.2015
0
0
Zwei junge Männer aus dem Landkreis wurden von den Schleierfahndern am Wochenende des Drogenschmuggels überführt. Bei der Kontrolle konnten im Auto versteckt einige Gramm Marihuana gefunden werden. Das Rauschgift hatte der Beifahrer in Tschechien gekauft. Da aber auch der Fahrer von dem verbotenen Einkauf wusste, müssen sich beide wegen des Drogenschmuggels verantworten.

Auch bei einem 46-jährigen Tschechen wurden die Schleierfahnder fündig. Er war nach einer Autopanne zu Fuß in Richtung Tschechien unterwegs. Bei der Kontrolle hatte er noch eine kleine Menge Crystal Speed in seiner Hosentasche stecken.

Vermehrt fanden die Schleierfahndern wieder diverse verbotene Gegenstände. Obwohl sich die Besitzer größtenteils im Klaren darüber waren, dass solche Einkäufe in Deutschland verboten sind, ließen sie sich dazu hinreißen. Es wurden mehrere Spring- und Butterflymesser, Wurfsterne, Würgehölzer (Nunchakus), Schlagringe und auch unzulässige Böller entdeckt. Es folgte jeweils eine Anzeige und die Einziehung der verbotenen Gegenstände.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.