Mit Zertifikat in den Integrationskurs

Lokales
Waldsassen
25.11.2015
7
0

Nach der Kartoffelsuppe gab's Sarma - ein syrisches Reisgericht in Weinblätter gewickelt. Zum Nachtisch ist ein bayerisches Dessert serviert worden.

Mit einem gemeinsamen Essen und der Übergabe der Zertifikate ist jetzt in der Mensa der Mittelschule der erste Deutsch-Sprachkurs für Waldsassener Asylbewerber abgeschlossen worden. In Verbindung mit der Volkshochschule hatte Ludwig Spreitzer für die in Waldsassen lebenden Asylbewerber aus Syrien, Irak, Armenien, Weißrussland, Russland und Albanien von Ende Juli bis Mitte November einen Deutsch-Sprachkurs organisiert. 22 Helfer waren mit dabei. Die 58 Teilnehmer absolvierten in vier Gruppen rund 60 Unterrichtseinheiten. "Mit großem Lerneifer wurde ein beachtlicher Erfolg erzielt", freute sich Ludwig Spreitzer und verwies auf den Integrationskurs, den die Volkshochschule startete: Wer sich in der deutschen Sprache weiter entwickeln möchte, nimmt an dem Angebot an vier Vormittagen in der Woche teil. Auch einige Teilnehmer des Waldsassener Sprachkurses sind mit dabei.

Beim Abschlussabend mit dabei war auch der Integrationsbeauftragte im Stadtrat, Markus Scharnagl. Das Menue bereiteten zu Dagmar Schmaus, Waltrude Schiller, Gudrun Sirtl, Hildegard Spreitzer sowie die Syrer Aran Karao und Bruder Etem.

Ivona Schultes von der Volkshochschule überreichte zusammen mit den Sprachgruppenleitern Ludwig Spreitzer, Waltrude Schiller, Annette Spreitzer-Hochberger und Sandra Santl die Zertifikate. Die Lehrgangsteilnehmer nahmen die Zeugnisse mit strahlenden Gesichtern in Empfang. Ludwig Spreitzer bedankte sich bei Rektor Willi Prechtl und Hausmeister Matthias Schnurrer sowie allen Helfern mit einer Tafel Rosner-Schokolade.

"Es war eine schöne Zeit"

Aran Karao sprach im Namen aller Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Schützenstraße und würdigte die Arbeit der Lehrerinnen und- Lehrern in den zurückliegenden 15 Wochen. "Es war eine schöne Zeit und ich glaube, wir haben dabei beachtliche Fortschritte im Erlernen der deutschen Sprache gemacht", sagte Aran Karao in schon gut deutsch.

In diesem Zusammenhang bedankte er sich auch namens alle für die anderweitig gewährte Hilfe und Unterstützung - Fahrten zur Mitterteicher Tafel, Arztbesuchen und anderem mehr. "Rat und Tat gab es immer und zu jeder Zeit und dafür ein Dankeschön", sagte Aran Karao unter dem Applaus aller Asylbewerber.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.