Mitreißend und rasant

Sophia Laubert spielte auf der Gitarre das gefühlvolle "Wonderful Tonight" von E. Clapton. Bild: zch
Lokales
Waldsassen
24.03.2015
11
0

Musik verbindet: Seit 24 Jahren beweisen das die Kreismusikschule Tirschenreuth und die Partnerschule Zus Sokolov. Und seit über 10 Jahren tragen mit Preisen dekorierte Schüler ihr Können der Öffentlichkeit vor.

Durchweg anspruchsvolle Musik auf hohem Niveau bekam das Publikum an diesem Wochenende in Waldsassen zu hören. Da hatten sich die talentierten Kinder und Jugendlichen aus dem Landkreis und aus Tschechien in der Klosteraula zusammengefunden. Begrüßt wurden Musiker und das Publikum von Ferdinand Sperber, Geschäftsführer des Kultur- und Begegnungszentrums, sowie Musikschulleiter Jakob Schröder.

Eröffnet wurde der Abend von Lukas Fröhlich, der mit der Polonaise "Militaire" von F. Chopin sein Können mit kräftigen Akkorden, geheimnisvollen Trillern und rasanten Oktavsprüngen eindrucksvoll demonstrierte. Leiser ging es weiter mit Lisa-Marie Schmidt, die "Andante" (G. A. Brescianello) und Plaza de Toros, einen rhythmisch mitreißenden Flamenco, eine Komposition ihres Lehrers C. Süsser, auf der Gitarre präsentierte. Ebenfalls mit der Gitarre spielte Sophia Laubert das gefühlvolle "Wonderful Tonight" von E. Clapton.

Hackbrett und Zither durften nicht fehlen. Julia Gleißner spielte drei fröhliche Volkslieder auf dem Hackbrett, und Nathalie Heser bestach mit "Marcuscat Tanz" und dem romantischen "Heideröslein" auf der Zither. Ebenfalls hochromantisch erklang "Der Schwan" aus dem Karneval der Tiere von C. Saint-Saëns auf dem Klavier, gespielt von Annika Brech. Carina Schieder zeigte mit dem Festival-Song von J. Kastelein zur Klavierbegleitung ihres Lehrers, dass die Querflöte auch hervorragend für anspruchsvolle Unterhaltungsmusik geeignet ist.

Die beiden Ballettgruppen unter der Leitung von Sylvia Brauneis waren mit ihren anmutig graziösen Tänzen eine wahre Augenweide. Eine Combo unter der Leitung von Václav Eichler spielte mit Klarinette, Klavier, E-Bass und Schlagzeug "Nefeli" von L. Einaudi.

Aus Sokolov waren Schülerinnen mit Querflöte, Gesang und Klavier dabei. Besonders beeindruckte Lucie Gitterová mit einem technisch anspruchsvollen Concerto von A. Lebedev auf der Tuba. Begeisterten Beifall bekam am Schluss die Musiktheaterklasse unter Leitung von Christiane Zeigler, die in malerischen Kostümen zwei Songs aus der aktuellen Musicalproduktion von Disneys "Aladin" präsentierten. Zu der souveränen Klavierbegleitung von Lukas Fröhlich wurden "Arabische Nächte" und "Nur 'n kleiner Freundschaftsdienst" mitreißend gesungen und rasant dazu getanzt. Die eingenommenen Spenden kommen dem "Kultur- und Begegnungszentrum" zugute.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.