Mittelalterkräuter und Tinkturen

Ernestine Kastenmeier, zertifizierte Burgen- und Kräuterführerin. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
28.11.2015
2
0
Kräuter, die schon im Mittelalter gegen manche Beschwerden halfen, geraten immer mehr in Vergessenheit. Aber auch lassen sich damit tolle Resultate erzielen. Die zertifizierte Burgen- und Kräuterführerin Ernestine Kastenmeier wird am 10. Dezember von 18 bis 20 Uhr im Gartenschulhaus der Umweltstation Waldsassen einen Überblick über die wichtigsten Mittelalterkräuter geben und erklären, wie man daraus Tinkturen herstellen kann. Dazu gibt es die ein oder andere kleine Anekdote aus vergangenen Zeiten. Kursgebühr 19 Euro, zuzüglich Material. Anmeldungen: Telefon 09632/9200-44.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.