Muttertagsfeier der KAB einmal anders - Inge Garban mit der Veeh-Harfe und Seniorentanzgruppe
"Hab Dank und Gott vergelt' es dir"

Die brennenden Kerzen bildeten am End ein Herz; im bild die Senioren mit Pfarrvikar Pater Marianus. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
12.05.2015
2
0
"Schöi woars", sagte Pfarrvikar Pater Marianus am Ende der KAB-Muttertagsfeier. Da staunten die Senioren, wie gut der indische Pater schon oberpfälzisch sprach. Das Leitungsteam hatte eine etwas andere Muttertagsfeier vorbereitet: Rosemarie Selch freute sich, dass Inge Garban mit ihrer Veeh-Harfe und der Senioren-Tanzkreis unter Leitung von Gertrud Buchhauer ins Seniorenheim gekommen waren.

Brennende Kerzen als Herz

"Was Du tatest, liebe Mutter, kann ich nie vergessen, zu klein ist meine Kraft dafür. Drum kann ich nur das Eine sagen, hab Dank und Gott vergelt' es dir": Unter diesen Titel stand der erste Teil der Feier, wie es in der Pressemitteilung der KAB hießt. Die Seniorinnen saßen im Kreis, um in der Gemeinschaft an die verstorbenen Mütter zu denken. Es wurde jeweils eine brennende Kerze für die eigene Mutter unter Nennung des Namens zu einem großen Herzen zusammengestellt. Anschließend dachten die Frauen an die eigenen Kinder, die oft weit im Lande verstreut leben, mit ihren Familien. Es sei gut, sich wenigstens am Muttertag zu erinnern, was sie ihrer Mutter zu verdanken haben. Dazu gehöre auch die Weitergabe des Glaubens. Im zweiten Teil tanzte die Seniorentanzgruppe. Zum Abschluss hielt Pater Marianus eine kleine Ansprache, wünschte den Müttern alles Gute und segnete sie.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.