Nach der Unterzeichnung der Urkunden im Januar: Gegenbesuch einer großen Delegation aus ...
Besuch aus Waldsassens neuer Partnerstadt

Vor wenigen Tagen standen Wissenschaftler aus aller Welt (wir berichteten) auf der Brücke über dem Teich im Naturerlebnisgarten auf dem Gelände des Klosters. Jetzt waren es Freunde aus dem tschechischen Chodov, der neuen tschechischen Partnerstadt - im Bild zusammen mit den Gastgebern aus Waldsassen. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
22.04.2015
0
0
Eine größere Delegation aus Waldsassen besiegelte am 17. Januar in Chodov/Chodau die Partnerschaft zwischen den Städten Chodov und Waldsassen (wir berichteten). Am Samstag folgte nun der Gegenbesuch einer 36-köpfigen Delegation aus Chodov mit Bürgermeister Patrik Pizinger an der Spitze. Am frühen Vormittag traf die Reisegruppe mit Mitgliedern des Chodover Stadtrates in der neuen Partnerstadt ein. Mit dabei waren Beschäftigte der Stadtverwaltung sowie eine Vielzahl von Lehrkräften von Schulen.

Bürgermeister Dolmetscher

Bürgermeister Bernd Sommer, Mitglieder des Stadtrats sowie Vertreter aus den Reihen der Stadtverwaltung begrüßten die Gäste im Rathaus. Sommer stellte den Besuchern aus Chodov zunächst die Stadt Waldsassen vor. Nach dem Empfang wurden die herausragenden Sehenswürdigkeiten von Waldsassen wie etwa der Bibliothekssaal unter Führung von Sigrid Fischer und die Basilika unter der Führung von Evelin Meyer besichtigt. Als Dolmetscher fungierte der perfekt Deutsch sprechende Bürgermeister von Chodov, Patrik Pizinger.

Viele Fragen

Die interessierten Besucher stellten eine Vielzahl von Fragen zu den beiden Sehenswürdigkeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen führte die Besichtigungstour die Gäste zur Umweltstation der Abtei Waldsassen. Diplom-Geoökologe Michael Selinger führte die Besucher durch den Naturerlebnisgarten. Einer Visite im Egrensis Bad folgte der gemütliche Ausklang bei Kaffee und Kuchen im Hotel-Restaurant der Familie Pirkl.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.