Nachwuchs freitags ans Brett

Das "Spiel der Könige" wird in Waldsassen beim 1985 gegründeten Schachclub gepflegt. Bei der Jahreshauptversammlung war einmal mehr das Nachwuchsproblem ein drängendes Thema. Bild: NT/AZ-Archiv
Lokales
Waldsassen
08.04.2015
1
0

Die Personaldecke wird zunehmend dünner. Und der Spielbetrieb bei der letzten verbliebenen Mannschaft von Jahr zu Jahr schwieriger. Deshalb macht der Schachclub jetzt die sprichwörtlichen "Nägel mit Köpfen".

Vorsitzender Matthias Vogl nannte bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof "Zum königlich bayerischen Forsthaus" die Belebung der Nachwuchsarbeit als dringendste Aufgabe. Dazu sei ein regelmäßiger Spiel- und Übungsnachmittag unabdingbar; heißt es dem Pressebericht des Schachclubs zufolge. Andererseits wären nahezu alle Aktiven des Schachclubs wochentags aus beruflichen Gründen nicht mehr in Waldsassen. Doch für den Fortbestand des Vereins gut wäre ein solcher Übungsnachmittag dringend nötig, zumal immer wieder konkrete Nachfragen von Eltern und Schülern an Mitglieder des Schachclubs herangetragen worden seien, wie es hieß. Vor diesem Hintergrund erklärten sich Vorsitzender Mathias Vogl und Roman Leiß dazu bereit, beginnend nach den Pfingstferien wöchentlich jeweils am Freitag einen Übungsnachmittag abzuhalten. Im Vorfeld werde man an den Schulen und in den lokalen Medien gezielt informieren und werben.

Kurzfristige Ausfälle

Kassier Jürgen Maschauer berichtete von nach wie vor soliden Verhältnissen in der Vereinskasse. Die Mitgliederzahl blieb im Vergleich zum Vorjahr mit 30 konstant. Die Kassenrevisoren Frank Schiller und Christian Reindl bescheinigten dem Kassier ordnungsgemäße Kassenführung. Trotz des positiven Saisonverlaufs wurde bei den sich anschließenden Diskussionen darauf hingewiesen, dass die Spielerdecke nach wie vor sehr dünn sei, was sich insbesondere bei kurzfristigen Ausfällen von Spielern als sehr problematisch erweise.

30. Vereinsjubiläum

So musste man zwei Saisonspiele mit lediglich sechs bzw. sieben Spielern bestreiten. Aus diesem Grund sollen vor Beginn der neuen Saison verschiedene Alternativen zur Stärkung des Spielerstamms diskutiert werden. In der Diskussion stand unter anderem die Feier des 30-jährigen Bestehens des 1985 gegründeten Schachclubs im Mittelpunkt der Beiträge.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.