Noch einige Plätze frei

Zum Kräuterexperten können sich ambitionierte Naturfreunde in der Umweltstation ausbilden lassen. Der nächste Kurs, der die nächsten Monate andauert, beginnt in gut drei Wochen. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
07.04.2015
1
0

Die neue Ausbildung zum Kräuterführer in der Umweltstation beginnt in gut drei Wochen. Interessierte können sich noch anschließen.

Das erste gemeinsame Treffen der angehenden Kräuterführer und Kräuterführerinnen findet am Freitag, 24. April, im Naturerlebnisgarten auf dem Gelände des Klosters statt. Im Mittelpunkt des Lehrgangs stehen sowohl das Kennenlernen verschiedener Heil- und Wildkräuter, als auch verschiedene Aspekte der Naturheilkunde nach Hildegard von Bingen und Sebastian Kneipp. Innerhalb der 16 Wochenendtermine werden zudem die Herstellung von Kräutertinkturen und Kosmetika, sowie die Zubereitung verschiedener kulinarischen Köstlichkeiten thematisiert.

Wichtige Grundkenntnisse

Weiterer Schwerpunkte werden eine Einführung in die Naturpädagogik, sowie das Erlernen von wichtigen Grundkenntnissen zur Pflanzen-Bestimmung sein. Fachkundigen Referenten, wie Hansjörg Hauser, Karin Holleis, Thomas Janscheck, Johanna Eisner werden zusammen mit bereits ausgebildeten Kräuterführern den Lehrgang begleiten. Im Oktober 2015 können die Teilnehmenden die Ausbildung zum Kräuterführer mit einem Zertifikat abschließen.

Nähere Informationen und Anmeldungen bis spätestens 15. April, Telefon 0 96 32/92 00-44 oder umweltstation-waldsassen@web.de möglich.

Für weitere Fragen steht das Team der Umweltstation unter dem Dach der Stiftung Kultur-und Begegnungszentrum Abtei Waldsassen gerne zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.