Nur der Takt muss passen

Lokales
Waldsassen
18.02.2015
5
0

Jeden dritten Donnerstag im Monat findet sich eine Reihe Musikanten aus nah und fern in Kondrau ein. Da werden oft selbst weite Wege nicht gescheut. Gäste aus den Nachbarlandkreisen Neustadt und Wunsiedel oder von weiter her sind willkommen.

Im Januar 2010, bei einer Frühschoppen-Runde im Gasthaus Sommer in Kondrau, wurde die Idee geboren. Ein Musikantenstammtisch - das wär's, so mögen sich die Leute in der Runde gedacht haben. Dabei gab es im Umkreis etliche solcher Treffen, an denen Christine Bleiber mit Walter Pilsak und andere Musikanten teilnahmen.

Da war es für Christine Bleiber ein Leichtes, einige von ihnen für ein weiteres Treffen zu mobilisieren. Mit den Wirtsleuten vom Gasthaus Sommer war man sich dann schnell einig. Der große Nebenraum bot einen passenden Rahmen, so dass im Februar 2010 der erste Kondrauer Musikantentreff ins Leben gerufen war. Elf Musikanten, darunter Alois Lippert aus Tirschenreuth, Ludwig Schicker aus Mammersreuth, Hans Kowatsch, Hans Riedl sowie Christine Bleiber und Walter Pilsak waren quasi Gründungsmitglieder.

Ohne Proben, ohne Noten

Jeden dritten Donnerstag im Monat finden sich nun eine Reihe Musikanten aus nah und fern in Kondrau ein. Auch unter den Zuhörern hat sich inzwischen schon ein "Fan-Stamm" gebildet. Begleitet werden die Vorträge oft durch Rhythmus-Instrumente. Ob mit Teufelsgeige, Holzlöffel, dem exotischen Cajon oder dem "Klapperl" - Hauptsache der Takt wird eingehalten. Das geht ohne Proben, meist ohne Noten, ohne Vorschriften - und gerade deshalb mitreißend und schwungvoll. Man kann den Spielern auf die Finger schauen, darf lachen bei den oft köstlichen Liedtexten und eingeflochtenen Witzen. (Info-Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.