Ohne Furcht zum Retter

Die Vorschulkinder im katholischen Kinderhaus St. Michael durften jetzt von Kommandant Tobias Tippmann (links) und Oberlöschmeister Martin Rosner alles Wissenswerte über den sicheren Umgang mit Feuer und dem richtigen Verhalten bei Bränden erfahren. Am Ende gab es für jedes Kind eine Urkunde. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
27.10.2015
11
0

Kinder sollen Feuerwehrleute als Helfer in der Not erkennen: Vor diesem Hintergrund engagieren sich die Freiwilligen bei der Brandschutzerziehung der Mädchen und Buben.

Mit Begeisterung waren die 33 Kinder im Vorschulalter im katholischen Kinderhauses St. Michael bei der Sache. Zusammen mit Feuerwehr-Kommandant Tobias Tippmann und Oberlöschmeister Martin Rosner durften die Mädchen und Buben "in die Welt der Feuerwehr eintauchen", wie es in der Pressemitteilung heißt.

Umgang mit Feuer

Die beiden Feuerwehrmänner erläuterten den Kindern den sicheren Umgang mit dem Feuer und zeigten ihnen, in beeindruckender Weise, welche Gefahren vom Feuer ausgehen. "Das angebrachte Verhalten im Brandfall und die richtigen Schritte beim Absetzen eines Notrufs waren zentrale Themen", teilt Kindergartenleiterin Monika Demmer mit. Warum Rauchmelder von wesentlicher Bedeutung sind und wie sie im Notfall Leben retten können, durften die Kinder ebenfalls erfahren. Wichtigstes Ziel dieser Aktion ist es, dass die Kinder den Feuerwehrmann als Helfer annehmen. "Ängste vor der manchmal beeindruckenden Montur sollen abgebaut werden, so dass die Mädchen und Buben im Brandfall auf den Retter zugehen und sich nicht verstecken." Zum Abschluss gab es für jedes Kind eine Urkunde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.