Oper vor und hinter der Bühne

Viele bekannte Kinderlieder enthielt das Stück aus der Oper "Hänsel und Gretel" mit Gisela Schubert und Laura Bäumler (links) im Duett. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
28.10.2014
15
0

"Ich habe ein Theater gerettet. Ein kleines zwar, aber immerhin." Gisela Schubert weiß viel zu erzählen aus ihrer aktiven Zeit als Mezzosopranistin auf vielen Bühnen. Zu viel vielleicht für manch einen der Besucher im Operncafé.

Dort aber gehört Plaudern und der Plausch dazu - vor, zwischen und nach den Vorstellungen. Im Raiffeisensaal erlebt das Publikum am Samstag die Welt der Oper einmal anders - mit mehr oder weniger bekannten Stücken und vielen Anekdoten aus der Welt vor- und hinter der Bühne. Unter den Besuchern reift die Erkenntnis: Der Job als Profi-Sängerin ist nicht immer so einträglich und glanzvoll, wie es dem Publikum erscheinen mag.

Vor gut einem Jahr begannen Schubert und Ferdinand Sperber, Geschäftsführer der Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum Abtei Waldsassen, mit den Vorbereitungen für das "Operncafé". Damals ahnte kaum jemand, dass das Angebot so gut ankommen würde.

"Oper für Dummies" - so der Titel des Buches auf dem Tisch, an dem Gisela Schubert Platz nimmt. Sie will hinter die Kulissen blicken lassen - auch Leuten, die die Opernszene nicht so gut kennen. Doch dafür ist der Abend viel zu kurz - auch wenn die Uhren in der Nacht zum Sonntag um eine Stunde zurückgestellt werden. Locker und unkompliziert erzählt Gisela Schubert, informiert über das Drumherum. "Tenöre und Sopranistinnen sind die eigentlichen Stars auf der Bühne." Mezzosopranistinnen dagegen fristeten in der Opernwelt ein eher mageres Dasein.

"Als Mezzo bist du der Depp", benennt Gisela Schubert die Möglichkeiten ihrer Stimmlage auf der Opernbühne recht deutlich. Die einzige große Rolle wäre George Bizets "Carmen". "Und die wird am Ende auch noch umgebracht." Deshalb, erklärt Gisela Schubert weiter, sei sie auf "Hosenrollen" ausgewichen. "Da bin ich dann a Lausbou". Davon überzeugen darf sich das Publikum später bei Auszügen aus Humperdincks "Hänsel und Gretel".

An der Staatsoper

Gisela Schubert schildert Erlebnisse in ihrer aktiven Zeit als Ensemblemitglied im Opernstudio an der Bayerischen Staatsoper in München oder als "Einspringerin" in Meiningen. Dort durfte sie die Vorstellung "retten", weil sie die ersatzweise Rolle der erkrankten Hauptakteurin übernahm - binnen weniger Stunden, Anfahrt- und Probenzeiten inklusive.

Typische Vorsing-Arien

Anekdoten über das Vorsingen vor Engagements an Bühnen garniert die Sängerin mit typischen "Vorsing-Arien" - aus Mozarts "Titus" und aus der "Hochzeit des Figaro". Musikalische Begleiter sind Matthias Scharnagl mit der Gitarre und vor allem Andreas Sagstetter. Der Regionalkantor und Basilika-Kirchenmusiker ist besonders gefordert, weil er mit dem Flügel ein ganzes Orchester ersetzen muss.

Die erste der angekündigten Überraschungen gleich zu Beginn. "Ich soll da putz'" lässt Gisela Schubert im breitesten fränkischen Dialekt wissen, nachdem sie als "Theaterputze Tina" verkleidet über eine Terrassentür in den Saal gekommen war. Opersängerin " ... wär a dolle Sach' ", sagt "Tina", beweist mit dem Stück "Habanera" aus der Oper "Carmen", dass sie es wirklich drauf hat. Und erzählt zuvor "von meiner Freundin Anna", die es geschafft hätte: "Die war auch Putze", staunten die Besucher über die Karriere der Netrebko, "... wie vom Tellerwäscher zum Millionär." Die weiteren Überraschungen folgen nach der Pause. Schubert gibt seit zwei Jahren, als sie im Landkreis Tirschenreuth sesshaft wurde, Gesangsunterricht. Für mehrere Schülerinnen wird das "Operncafé" eine Plattform für einen umjubelten Auftritt. Thea Schwemmer, Vroni Franz und Laura Bäumler singen jeweils im Duett mit Gisela Schubert.

Abendlied aus Persien

Seinen Auftritt als Tenor-Solist bravourös meisterte Dr. Mohsen Farsijani - Arzt am Klinikum in Marktredwitz und geboren in Persien. Vor allem das solo und ohne Musikbegleitung gesungene Abendlied aus Persien bleibt in nachhaltiger Erinnerung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.