Polizei kassiert verbotene Kräuter

Lokales
Waldsassen
26.05.2015
0
0
Schleierfahnder der Polizei kontrollierten vergangene Woche in Waldsassen einen Jugendlichen aus dem Landkreis Tirschenreuth. Er hatte gerade mehrere Packungen Kräutermischungen von der Post abgeholt, die er sich übers Internet bestellt hatte. Diese Kräutermischungen enthielten synthetische Cannabinoide, die unter das Betäubungsmittelrecht fallen. Auch ist der Konsum solcher Kräutermischungen mit Gefahren verbunden, da die Inhaltsstoffe unterschiedlich sein können und deren Auswirkungen auf den menschlichen Körper unberechenbar sind, warnt die Polizei. Der Jugendliche musste seinen Einkauf sofort bei der Polizei abgeben; auch wurde er angezeigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.