Rote und grüne Oldies

Die Wiese neben der Kappl diente bei der Ausfahrt der Feuerwehr-Oldtimer als Parkfläche. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
10.08.2015
1
0

Sie waren wieder eine Augenweide: Rund 50 Feuerwehr-Oldtimer standen blitzblank poliert neben dem Feuerwehrgerätehaus und am ehemaligen Bahngelände aufgereiht.

Feuerwehr-Vorsitzender und Oldtimer-Sammler Dr. Wolfgang Fortelny durfte mit dem von ihm und seinem Sohn Johannes organisierten Treffen diesmal ein kleines Jubiläum feiern: Seit 2006 und somit zum zehnten Male bereicherte die Oldtimer-Schau das Feuerwehr-Sommerfest.

Schon am frühen Vormittag rollte eine rote Flotte auf Klosterstadt und Feuerwehrgelände zu. Dort waren die Fahrzeuge am ehemaligen Bahngelände aufgereiht. Bis zum Mittag war das Gelände mit hauptsächlich roten und einigen grünen Feuerwehr-Oldtimern zugeparkt. Oldtimer-Freunde hatten ihre Mühe alle Fahrzeuge und Gerätschaften sprichwörtlich unter die Lupe zu nehmen und darüber zu fachsimpeln. Wie Dr. Wolfgang Fortelny am Nachmittag bei der Begrüßung sagte, waren es beim ersten Treffen 2006 gerade mal 12 Fahrzeuge; heute seien es über 50. Sie waren aus allen Richtungen - aus Bayreuth, Zwickau, Auerbach, Neunburg vom Wald - nach Waldsassen gekommen. Dr. Fortelny revanchiert sich wie in den Jahren zuvor auch mit kleinen und großen Glas-Pokalen für die Teilnahme. Über eine zusätzliche große Erinnerungs-Trophäe durften sich auch Oldtimerfreunde freuen, die mit mehreren Fahrzeugen gekommen waren.

Nach der Pokal-Übergabe lud Dr. Wolfgang Fortelny dann zur traditionellen Rundfahrt ein. Diese führte über die Konnersreuther Straße zur Abzweigung nach Groppenheim zur Kapplkirche. Dort nahm die Flotte auf der großen Wiese Aufstellung. Für viele Kapplkirchen-Besucher war dies ein Anlass ein paar Mal mehr auf den Auslöser des Smartphones oder der Kamera zu drücken. Anschließend ging es über die Schützenstraße und einer Stadtrundfahrt an der Basilika vorbei wieder zurück zum Feuerwehrgerätehaus. Dort durften sich die Kaffeegäste mit dem Feuerwehrsignal begrüßen lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.