Rückblick bei der Jahresversammlung des Katholischen Frauenbundes - Viel Abwechslung auch bei ...
Wertvolle Beiträge für Leben in der Pfarrei

Lokales
Waldsassen
19.01.2015
2
0
Auf ein aktives Vereinsgeschehen blickten der Katholische Frauenbund und die Gruppe "Vita - Junge Frauen im Katholischen Frauenbund" bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstag im Katholischen Jugendheim zurück. Bei den Neuwahlen des Frauenbundes wurde Elfriede Rosner wieder Vorsitzende. Neue Stellvertreterin ist Cordula Heinzl.

In ihrem Tätigkeitsbericht erinnerte Elfriede Rosner an ein sehr aktives Vereinsgeschehen, unter anderem mit Kaffee-Verkaufsaktion, Faschingfeiern mit den Egerer Frauen in Waldsassen oder dem Bildungstag im Johannistal mit Pfarrer Neuhauser. Erstmals wurde vom Katholischen Frauenbund der Fronleichnamsteppich beim Schedlwolf-Altar gelegt. Dies solle künftig insbesondere von Vita- Frauen vorgenommen werden.

Lustige Weinreise

Für die Gruppe Vita gab deren Sprecherin Monika Sommer einen Überblick. Sie erinnerte unter anderem an die lustige Weinreise mit Siegfried Achatz, den Kochabend mit Evi Urbanek im Prinzregent Luitpold oder den Workshop mit Skulpturen mit Regina Zrenner in deren Garten. Als besondere Erlebnisse bezeichnete Monika Sommer den Aufenthalt mit dem Jäger im Revier oder zum Jahresabschluss die Lucia-Lichterfeier an der Lourdesgrotte. Der anschließende Kassenbericht von Elisabeth König zeigte finanziell geordnete Verhältnisse auf. Über die Sterbekasse berichtete Rita Sommer. Veronika Paintner und Annemarie Zimmert konnten als Kassenrevisoren eine einwandfreie Arbeit bestätigen. Bei den nach den Neuwahlen aus der Vorstandschaft ausgeschiedenen Mitgliedern Gabriele Salomon, Elisabeth König, Hildegard Grillmeier und Annemarie Zimmert bedankte sich die Vorsitzende mit Blumen. Im Anschluss stellten Elfriede Rosner das Jahresprogramm 2015 für den Frauenbund und Monika Sommer für die Gruppe Vita vor. Die Gruppe Vita feiert am 9. Mai mit einem Gottesdienst ihr zehnjähriges Bestehen und hat den Mitbegründer, den damaligen Stadtpfarrer und heutigen Generalvikar Michael Fuchs dazu eingeladen (über das Jahresprogramm folgt ein eigener Bericht).

Dank für Engagement

Stadtpfarrer und Geistlicher Beirat Thomas Vogl bedankte sich für das Engagement des Katholischen Frauenbundes. Das für 2015/16 gewählte Schwerpunktthema "Leb-Zeiten" spiegle die Vereinsarbeit auch der vergangenen Jahre wieder. Der Frauenbund bringe sich immer in das Leben der Pfarrei mit ein und es sei schön und wertvoll, wenn man weiß, man kann sich darauf verlassen. Dabei freute sich der Geistliche Beirat auch über die vielen Anregungen aus den Reihen des Frauenbundes.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.