Sanierungsbedarf jetzt Thema im Schulausschuss
Dreifachturnhalle muss noch warten

Lokales
Waldsassen
03.03.2015
0
0
"Irgendwann steht die Dreifachturnhalle an", sagte Peter Pscheidl bei der Sitzung des Schulausschusses. Der Sachgebietsleiter am Landratsamt gab bei dem Treffen in der Realschule im Stiftland einen Überblick über die anstehenden Maßnahmen - etwa am Stiftland-Gymnasium, das aktuell 859 Schüler in 25 Klassen besuchen. In drei bis vier Jahren, so Pscheidl auf Nachfrage von Landrat Wolfgang Lippert, sei die Sanierung der Dreifachturnhalle fällig.

Neuer Dunstabzug

Für die Realschule im Stiftland nannte Pscheidl Ausbesserungen im Plattenbelag des Pausenhofes, außerdem sei eine neue Blitzschutzanlage nötig, ebenso die Beschattung mit einer Folie. "Das hat sich gut bewährt." Bei der Speisen-Ausgabe müsse ein neuer Dunstabzug installiert werden: Beim Neubau vor einigen Jahren war noch nicht vorgesehen, dass vor Ort Speisen zubereitet werden würden. Abgesehen von kleineren Arbeiten - etwa Ausbesserungen, Reparaturen und Wartungen - seien keine größeren Maßnahmen nötig. Die, so Pscheidl, wären alle 2014 erledigt worden. Zurzeit zählt die Realschule im Stiftland 336 Schüler in 15 Klassen. Landrat Wolfgang Lippert wies darauf hin, dass für die Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen-Abtei ein Zuschuss in Höhe von 300 000 Euro im Haushaltsentwurf enthalten sei. Auch in Zukunft werde der Landkreis mit Zuwendungen in dieser Größenordnung rechnen müssen.

Für das Förderzentrum Silberhütte sei der Zuwendungsbetrag von 8000 auf 16 000 Euro erhöht worden. Damit werde die große Bedeutung des Langlaufzentrums für die Region unterstrichen, erklärte der Landrat.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.