Schlagwerk und Schnatterliese

Von links Christine Heindl und Wolfgang Plötz mit Handpuppe Schnatterliese sowie von rechts Katja Friedrich und Lucia Heindl zusammen mit Informationsabend "Mit Klang und Musik " im Probenraum. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
20.09.2015
15
0

Die Stiftländer Jugend- und Blaskapelle lud anlässlich der musikalischen Früherziehung Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren in ihren Probenraum ein. Die Kleinen hatten dort einen Riesenspaß.

20 Mädchen und Buben durften Vorsitzender Alexander Riedl zusammen mit musikalischem Leiter und Dirigent Wolfgang Plötz im vereinseigenen Domizil an der Bahnhofstraße begrüßen: 12 dieser Kinder lernen seit September 2014 ein Musikinstrument. Zunächst hatten sich 3 Kinder für den Nachmittag angemeldet; letztendlich waren dann 8 Mädchen und Buben gekommen, worüber sich Alexander Riedl freute. Zusammen mit der Handpuppe "Schnatterliese" hieß Wolfgang Plötz die Kinder dann humorvoll willkommen: Für eine Weile ließen sie Puppe nicht mehr aus den Augen als sie erklärte, was so bei der Stiftländer Jugend- und Blaskapelle abläuft. Gleich anschließend ging das Kommando über an Christine Heindl: Sie kannten einige der Kinder vom Kinderhaus St. Michael her.

Mit großem Eifer dabei

Christine Heindl übte mit den Kleinen im Rhythmus zu klatschen. Aufgeteilt in zwei Gruppen durften sich die Neuen an den Schlaginstrumenten ihr musikalisches Talent versuchen. Jene Kinder, die schon seit Oktober letzten Jahres dabei sind, durften mit den Blasinstrumenten üben. Alle waren mit Feuereifer dabei und die zwei Stunden waren zu schnell vorüber. Alexander Riedl und sein Team wünschten sich, dass diese Begeisterung für die Blasmusik bei vielen der Kinder anhält und so der Nachwuchs für die Stiftländer Jugend- und Blaskapelle gesichert ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.