Schützenstraße links: Stadt will Spielplatz verlegen
In eine Stichstraße

Der Bauausschuss am Spielplatz in der Jakob-Steinfels-Straße würde die Stadt am liebsten in eine Stichstraße verlegen und das frei werdende Grundstück verkaufen. Davon nicht begeistert war Markus Scharnagl (Dritter von rechts). Der Anwohner erklärte, er hätte den Grund wegen des Spielplatzes nebenan gekauft. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
27.06.2015
12
0
Bei der Besichtigungstour zu den Spielplätzen im Stadtgebiet ging's auch zur Anlage am der Jakob-Steinfels-Straße: Den Platz will die Stadt möglicherweise im Wohngebiet "Schützenstraße links" unterhalb in eine Stichstraße verlegen: Dort sei der Verkehr etwas ruhiger. Der dann frei werdende Platz würde als Baugrundstück genutzt. Stadtrat Markus Scharnagl, der nebenan wohnt, stieß zu den Besuchern am Spielplatz. Er, Scharnagl, habe den Grund deswegen gekauft, weil eben nebenan der Kinderspielplatz geplant war und dort auch errichtet wurde. Für den Fall, dass der Spielplatz an Ort und Stelle bleibt, erklärte sich Scharnagl bereit, die Patenschaft für die Anlage in seiner Nachbarschaft zu übernehmen. Die Verlegung des Spielplatzes in eine Stichstraße wird bei der Bürgerversammlung im Herbst Thema sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.