Schuhe und Bares

ASV-Vorsitzender Günther Hess (Zweiter von links) mit den Spielern aus Syrien und dem Irak sowie BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links) und Kreisspielleiter Klaus Helgert (rechts). Bild: jr
Lokales
Waldsassen
13.11.2015
6
0

26 Paar Fußballschuhe und fünf Hunderter erhielt jetzt der Arbeitersportverein (ASV). Die Spenden sind Anerkennung für die vorbildliche Integrationsarbeit.

Die Schuhe hatte die Sozialstiftung des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) bereitgestellt, das Geld die Egidius-Braun-Stiftung des Deutschen Fußballbundes (DFB) - für das Engagement für Flüchtlinge. Laut ASV-Vorsitzendem Günther Hess trainieren derzeit beim ASV 26 Syrer und Iraker regelmäßig mit, Kinder und Erwachsene. Aktiv mit in die Mannschaften eingebunden sind zwei Erwachsene und sechs Nachwuchskicker. BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher verwies auf die Aktion "1000 Paar Fußballschuhe für eine sportliche Zukunft". Damit sollen die Vereine unterstützt werden. In diesem Zusammenhang sah er auch die Geldspende, der seit 2012 bestehenden Stiftung des DFB. Dank zollte zudem Kreisspielleiter Klaus Helgert, der den ASV auf dem richtigen Weg sieht. Andere Vereine seien aufgerufen dem Beispiel zu folgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.