Soldatenkameradschaft 1883 Waldsassen ehrt erfolgreiche Schützen - Petra Franke holt mehrere ...
Erste Plätze bei überregionalen Wettbewerben

Ehrungen standen bei der Jahresversammlung der Soldatenkameradschaft 1883 Waldsassen im Mittelpunkt. Im Bild (stehend, von links) Kreisvorsitzender Ferdinand Lienerth, Bürgermeister Bernd Sommer, Dieter Franke, Karl Birner, Vorsitzender Gerhard Franke, Bruno Salomon und Kreisschießwart Josef Peter sowie (sitzend, von links) Petra Franke und Otto Schnierer. Bild: kdi
Lokales
Waldsassen
15.01.2015
98
0
Zahlreiche sportliche Erfolge auf Landes- und Bundesebene verzeichnete die Soldatenkameradschaft 1883 Waldsassen im vergangenen Jahr. Vor allem Petra Franke hatte bei den überregionalen Wettbewerben wieder ihre Treffsicherheit bewiesen. Bei einer Feier im Vereinslokal "Bayerischer Hof" wurden die Schützen nun ausgezeichnet.

Bürgermeister Bernd Sommer würdigte das Engagement der Mitglieder und die Beteiligung an den örtlichen Veranstaltungen. Erfreut zeigte er sich auch darüber, dass durch die Erfolge der Sportschützen der Name der Stadt Waldsassen sogar auf Bundesebene Beachtung finde. Sommer äußerte die Bitte, weiterhin die Kameradschaft zu pflegen.

Kreisvorsitzender Ferdinand Lienerth und Kreisschießwart Josef Peter lobten die Aktivitäten der Schießgruppe und die Leistungen bei den Landes- und Bundesschießen. Die Waldsassener seien dabei immer in nahezu allen Schießsportdisziplinen vertreten und belegten vorderste Plätze. Für die erfolgreiche Teilnahme am Kreiskameradschaftsschießen in Wildenau konnte Peter den Waldsassener Schützen vier Pokale überreichen. Dabei belegte das Luftpistolen-Team mit 813 Ringen den ersten Platz. Petra Franke, Karl Birner und Peter Plattner nahmen dabei die ersten drei Ränge ein.

Zusammen mit Vereinsschießwart Karl Birner zeichnete Kreisschießwart Josef Peter dann die bestplatzierten Teilnehmer an den überregionalen Wettbewerbe aus. Beim Landesschießen auf der Schießanlage in Traunfeld holte sich das Kleinkaliber-Sportpistolen-Team mit Dieter Franke, Gerhard Franke und Karl Birner mit 720 Ringen den ersten Platz und damit den bayerischen Landessieg. In der Einzelwertung belegten Karl Birner mit 247 Ringen in der Alt-Veteranenklasse und Petra Franke mit ebenfalls 247 Ringen bei den Senioren-Damen jeweils den ersten Rang.

Seit 30 Jahren dabei

Weitere erste Plätze verzeichneten die Schützen mit der Sportpistole Großkaliber. Hier kam Petra Franke in ihrer Klasse auf 237 Ringe und Karl Birner auf 229 Ringe. Dieter Franke wurde bei den Senioren-Schützen zweiter Einzelsieger mit 258 Ringen. Einen zweiten Platz mit der Freien Pistole auf eine Distanz von 50 Meter holte sich Petra Franke mit 210 Ringen. In der Disziplin "Luftpistole stehend Auflage" belegten in ihrer Altersgruppe Petra Franke mit 268,7 Ringen den ersten Platz, Dieter Franke mit 279,5 Ringen den dritten Platz und Gerhard Franke mit 271,5 Ringen den fünften Platz. Bei der Deutschen Meisterschaft der Soldatenverbände mit Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet landete wiederum Petra Franke auf Podestplätzen. Mit der Sportpistole Großkaliber wurde sie mit 226 Ringen erste Bundessiegerin und mit der Sportpistole Kleinkaliber mit 242 Ringen Vizemeisterin. Vorsitzendem Gerhard Franke blieb es vorbehalten, die Ehrungsrunde mit einer Jubilarehrung abzuschließen: Otto Schnierer bekam Nadel und Urkunde für seine 30-jährige Vereinszugehörigkeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.