Sonnenbänke in Neuen Gärten

Zwei Sonnenliegen für die Neuen Gärten spendiert hat der Forstbetrieb Waldsassen. Die Möbel sind ein Geschenk an die Stadt zum 10-jährigen Bestehen der Bayerischen Staatsforsten. Beim Probesitzen Beatrix Rustler und Belinda Hoyer (von links) von der Verwaltung. Dahinter (von rechts) Stadtbaumeister Hubert Siller, Forstdirektor Gerhard Schneider, Bürgermeister Bernd Sommer und Dieter Grillmeier von der gleichnamigen Schreinerei. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
16.11.2015
21
0

"Saugout" - so lautete das spontane Urteil von Bürgermeister nach dem ersten Probesitzen und -liegen: Sonnenbänke hatte der Forstbetrieb Waldsassen anlässlich des 10-jährigen Bestehens für die Parkanlage Neue Gärten spendiert.

Zum zehnten Betriebsjubiläums der Bayerischen Staatsforsten hatte der Leiter des Forstbetrieb Waldsassen Gerhard Schneider der Stadt ein Geschenk versprochen (wir berichteten). Nach Rücksprache mit der Stadt hatten sich die Verantwortlichen für zwei Sonnenbänke für die Ausstattung der neu gestalteten Parkanlage "Neue Gärten" neben dem Rathaushof entschieden. Die exklusiven Gartenmöbel waren in der Waldsassener Schreinerei Grillmeier gebaut worden. Jetzt durfte Forstdirektor Gerhard Schneider die beiden aus robustem Eichenholz hergestellten Sonnenbänke der Stadt an Ort und Stelle übergeben.

Geschwungene Lehne

Die Bänke sind nach besonderem Design gefertigt: Die fächerförmig geschwungene Sitzfläche mit integrierte Lehne ist ein ganz besonderer Hingucker geworden und lädt zum Ausprobieren und Entspannen ein. Nachdem der kleine Park hinter dem Rat- und dem künftig angrenzenden "Kunsthaus" vermehrt für Veranstaltungen auch künstlerischer Art und Weise genutzt werden soll, habe man sich für dieses besondere Design entschieden, sagte Schneider.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.