Spende für den Gerwigkreis

Lokales
Waldsassen
07.12.2015
9
0
Mit einer Spende von 1000 Euro überrascht wurde der Gerwigkreis von Peter Kodewitz. Die Zuwendung ist zweckgebunden für Erhalt von Flurkreuzen und Kleindenkmälern. Wie Peter Kodewitz, Geschäftsführer von Zeolith Umwelttechnik, bei der Überreichung der Spende sagte, habe seiner Frau Angelika und ihm das Engagement des Gerwigkreises um die zahlreichen Flurkreuze und Kleindenkmäler in der Region besonders gefallen - wie etwa zuletzt auch die Neuerrichtung des "Hochberger-Kreuzes".

Gerwigkreis-Vorsitzender Manfred Brunner freute sich zusammen mit Josef Reindl über die Spende. Beide überreichten als Dankeschön das neu vom Gerwigkreis herausgebrachte Buch - von dem es nicht mehr allzu viele Exemplare gibt - an Angelika und Peter Kodewitz. Wie Josef Reindl in diesem Zusammenhang sagte, denke man darüber nach zu diesem Buch eine Broschüre zu erstellen, die in verschiedenen Routen mit dem Rad oder auch als Wanderung zu diesen Flurdenkmälern führen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.