Stadtverwaltung hat ruhenden Verkehr schon reguliert
Und plötzlich reicht doch ein Ausweis

Lokales
Waldsassen
24.09.2014
1
0
"Wir versuchen die Situation zu verbessern", verwies in der Sitzung am Montag Bürgermeister Bernd Sommer auf die bisherigen Maßnahmen in Sachen Parkraum-Bewirtschaftung: Mit dem Bau der Quartiersgarage zwischen Rathaus und Jugendheim für Anwohner seien mehr öffentliche Parkflächen frei geworden.

Auch die Anzahl der ausgegebenen Parkausweise sei "gar nicht so hoch", erklärte Sommer. Allerdings hätten manche Geschäftsleute im Innenstadtbereich viel mehr Ausweise als benötigt zur Verfügung gehabt. Die Gebühr für eine solche "Eintrittskarte", die Anwohner im Innenstadtbereich auf den ausgewiesenen Flächen zum Parken auf unbegrenzte Dauer berechtigt, sei zunächst von 20 auf 50 Euro im Jahr angehoben worden. Für jede weitere Parkerlaubnis wären 200 Euro fällig. "Jetzt reicht plötzlich ein Ausweis", erklärte Sommer und meinte, sei schon regulierend eingegriffen worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.