Städtebaulicher Schandfleck verschwindet

Lokales
Waldsassen
03.09.2015
1
0
Einen wertvollen Beitrag zum sozialen Leben in der Stadt erhofft sich Bürgermeister Bernd Sommer mit der Revitalisierung des Mühlenviertels. Schließlich soll damit nicht nur ein städtebaulicher Schandfleck verschwinden, sondern mit der beabsichtigten Nutzung unter anderem auch inklusives wohnen ermöglicht werden.

Wenn alles klappt, könnten bereits im nächsten Jahr die ersten sichtbaren Maßnahmen erfolgen. Das ist zumindest das Ergebnis eines Kurzbesuchs von Innenminister Joachim Herrmann in Waldsassen. Mit dabei auch MdB Reiner Meier und MdL Tobias Reiß. Neben einem umfangreichem Rundgang durch die Abtei inklusive Klosterkirche und Bibliothek gab es bei einer Abendessen-Suppe ein gemeinsames Gespräch.

Äbtissin Laetitia Fech stellte ausführlich die künftige Nutzung, die notwendigen Baumaßnahmen und den Zeitplan vor. Dabei wurden verschiedenen Möglichkeiten der Unterstützung besprochen. Herrmann sagte verbindliche Hilfe zu.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.