Teilnehmer einer dreitägigen Konferenz der Firma Netzsch im Naturerlebnisgarten und im ...
Wissenschaftler aus aller Welt zu Gast in Waldsassen

Über 100 Wissenschaftler aus aller Welt besuchten jetzt den Umweltstation und den Bibliothekssaal in der Klosterstadt. Im Bild der Teil der Gäste beim Besuch des Naturerlebnisgartens mit (von links) den beiden Gästeführerinnen Christine Krieger und Kathrin Kröniger sowie Dr. Elisabeth Kapsch von der Firma Netzsch. Bild: jr
Lokales
Waldsassen
17.04.2015
10
0
Über 100 Wissenschaftler aus 13 Ländern waren jetzt zu Gast bei der Firma Netzsch in Selb. Die Teilnehmer einer dreitägigen Konferenz unternahmen auch einen Abstecher nach Waldsassen - ins Kloster. Das Besichtigungsprogramm führte die Gäste in den Naturerlebnsigarten und in den Bibliothekssaal. Begleitet wurden die Wissenschaftler von Dr. Jürgen Blumm und Dr. Elisabeth Kapsch. Im Umweltgarten wurde die Hälfte der Delegation schon von Christine Krieger (Praktikantin der Umweltstation) und Kathrin Kröniger - sie absolviert in der Umweltstation ein freiwilliges ökologisches Jahr - begrüßt. Die beiden Damen führten ihre Gäste durch die Gartenanlage, in der derzeit noch Umbauarbeiten für die Wiedereröffnung des Gartens am 1. Mai stattfinden. Die Führung fand in englischer Sprache statt. Jeweils eine knappe halbe Stunde dauerten die Führungen im Garten und im Bibliothekssaal, ehe die Wissenschaftler im Haus St. Joseph zu Abend speisten. Die Wissenschaftler zeigten sich von der Klosterstadt recht angetan. Im Mittelpunkt des Treffens stand die Teilnahme an den 6. Selber Kopplungstagen. Thema waren die Kopplungs-Techniken zwischen Thermischer Analyse und Emissionsgasanalyse. Gastgeber war die Firma Netzsch. Insgesamt referierten 26 renommierte Referenten aus aller Welt zu diesem Thema.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.