Theo Bergauer verbindet sportliche Höchstleistungen mit der Unternehmenswelt
In Turnschuhen zum Erfolg

Für Unternehmensberater Theo Bergauer haben Spitzensportler und Manager viel gemeinsam. In seinem Buch "Warum Gewinner mehrfach siegen" zeigt er, warum. Bild: sbü
Lokales
Waldsassen
06.12.2014
109
0
(sbü) Theo Bergauer beweist es: Erfolgreiche Unternehmensberater gibt es nicht nur in den Millionenstädten. In seinem neuesten Buch "Warum Gewinner mehrfach siegen" vergleicht Bergauer erfolgreiche Mittelständler wie Christian Rödl von Rödl & Partner mit Bob-Weltmeister Francesco Friedrich.

Seit Jahren verkehrt Bergauer in Trainingscamps von Managern und Spitzensportlern wie Henry Maske. Mit ihm saß Bergauer in der Sauna, als der Oberpfälzer Buchautor die Idee hatte, den Abschiedskampf des Boxers mit dem Lied "Time to say Goodbye" von Sarah Brightman und Andrea Boccelli zu begleiten. "Henry Maske ist einer meiner besten Freunde", berichtet Bergauer. Auch Weltcup-, Olympiasieger sowie Weltmeister zählen zu seinen Freunden: Ski-Ass Eric Frenzel oder der mehrfache Weltmeister im Kugelstoßen David Storl. Bergauer selbst ist Triathlet und Marathonläufer. Doch hauptberuflich berät er seit 25 Jahren Manager und Unternehmer. Dabei gelang Bergauer etwas, was nur wenige so geschafft haben: Die Herangehensweise von Spitzensportlern und Unternehmern

Sportler und Manager

In seinem Buch werden auch Bahnrad-Weltmeisterin Miriam Welte und Norbert Samhammer, Chef der Samhammer AG in Weiden, miteinander verglichen. Warum gerade Samhammer und Welte für Bergauer ein Pärchen bilden, beschreibt er in seinem Buch. Er fand Parallelen zwischen Sportart und Geschäftsfeld sowie zwischen den jeweiligen Persönlichkeiten. Es komme auf die Startaufstellung, das richtige Ziel, das Team im Hintergrund, die Beschleunigung und den Schlussspurt an. Ausdauer, Regeneration, Krisenbewältigung, Identifikation und Veränderungsbereitschaft sind ebenfalls Begriffe aus beiden Welten.

Ideen sammeln, Planen, Hindernisse überwinden sowie Herausforderungen meistern, kann man auch für den Alltag lernen. "Ich wollte die Geschichte zusammen mit Menschen schreiben und Strategien für den Berufsalltag ableiten", erklärt Bergauer.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.