Treu und treffsicher

Trophäen und Urkunden erhielten die neuen Vereinsmeister der Reservistenkameradschaft Waldsassen. Im Bild (von links) Vorsitzender Bruno Salomon, Ernst Baumgartner, Karl Birner sen. Katja Jakobi, Bernhard Prüfer, 2. Bürgermeister Karlheinz Hoyer und stellvertretender Vorsitzender Werner Eckstein. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
11.12.2014
26
0

Eine Adventfeier nahm die Reservistenkameradschaft Waldsassen wieder zum Anlass, um die neuen Vereinsmeister auszuzeichnen und treue Mitglieder zu ehren. Zwei von ihnen sind bereits seit 50 Jahren dabei.

Vorsitzender Bruno Salomon hieß zu der Feier im Gasthof Schmid-Papierer viele Mitglieder mit ihren Frauen sowie zweiten Bürgermeister Karlheinz Hoyer willkommen. Bevor er Urkunden und Pokale an die Vereinsmeister 2014 überreichte, ließ Salomon mit einigen Bildern das Geschehen der vergangenen Monate Revue passieren.

Vereinsmeister mit der Dienstpistole wurde bei den aktiven Schützen Karl Birner mit 58 von 70 möglichen Ringen. In der allgemeinen Klasse errang Bernhard Prüfer mit 57 von 60 möglichen Ringen erneut den Titel. In der Damenklasse sicherte sich Katja Jakobi mit 42 von 60 Ringen die Vereinsmeisterschaft. Bester Gastschütze mit der Dienstpistole war Heinz Loch mit 50 von 60 Ringen.

Mit dem Kleinkaliber setzte sich in der Schützenklasse Ernst Baumgartner mit 180 von 200 möglichen Ringen durch. In der allgemeinen Klasse ging Bernhard Prüfer mit 182 von 200 Ringen als Sieger hervor und konnte damit auch diesen Titel verteidigen. In der Damen-Klasse holte sich Katja Jakobi mit 145 von 200 Ringen den Titel. Beim Vereinsschießen beim Schützenverein "Tell" Hundsbach belegte die Mannschaft mit Bernhard Prüfer, Ernst Baumgartner und Karl Birner den zweiten Platz.

Einsatz-Medaille

Im Anschluss gingen Urkunden und Ehrennadeln an langjährige Mitglieder. Dabei freute sich Bruno Salomon, Franz Lingl und Rudolf Köppl für ihre 50-jährige Mitgliedschaft in der Reservistenkameradschaft der Deutschen Bundeswehr auszeichnen zu dürfen. Seit 40 Jahren sind Hermann Schmidt und Friedrich Ernst dabei, vor 25 Jahren traten Michael Filchner und Friedrich Arzberger bei. Auf zehnjährige Mitgliedschaft kann Rudolf Tippmann zurückblicken. Die Feier nahmen Ute Eckstein, Ortsvorsitzende des THW Marktredwitz, und Michael Filchner, Verbindungsmann zum THW Marktredwitz, ferner zum Anlass, um die "Einsatz-Medaille der Fluthilfe 2013" der Bundesrepublik Deutschland an Andreas Ernstberger zu überreichen.

Bürgermeister-Stellvertreter Karlheinz Hoyer überbrachte die Grüße von Bürgermeister Bernd Sommer und hob die rege Vereinstätigkeit und das große Engagement der Reservisten bei verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen hervor. Er wünschte sich, dass sich die Reservisten auch in Zukunft beim Bürgerfest mit einbringen. " Ohne das Kesselfleisch der Reservisten zum Mittagstisch geht es einfach nicht", betonte Hoyer.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.