Truthahn muss sein: Pencoed-Club feiert Christmas Dinner in der Wagenremise
"Very british" in Hatzenreuth

Vorsitzende Annette Spreitzer-Hochberger mit den "Macherinnen" Renate Sperber, Hildegard Spreitzer und Jean Rustler (von links). Bild: privat
Lokales
Waldsassen
18.12.2014
34
0
Das "Christmas Dinner" des Pencoed-Club hat eine lange Tradition. Zum 30. Male ist das britisch-typische Ereignis gefeiert worden. Vorsitzende Annette Spreitzer-Hochberger erinnerte in ihrer Begrüßung an die Veranstaltungsorte vergangener Jahre - die Glashütte Lamberts vergangenes Jahr oder zuvor die Weinschenk-Villa in Regensburg, das Freilandmuseum in Neusath-Perschen sowie verschiedene Gaststätten in Waldsassen.

Diesmal trafen sich die Mitglieder in der Wagenremise in Hatzenreuth, die Renate Sperber und Hildegard Spreitzer prächtig vorweihnachtlich geschmückt hatten. Zum Empfang im Freien wurde Frizzante Valentin angeboten. Jean Rustler und Renate Sperber hatten zwischenzeitlich ein sechsgängiges Menü vorbereitet.

Als Vorspeisen gab es gefüllte Champions, Apfel-Selleriesalat mit Walnüssen, Feldsalat mit Johannisbeere-Dressing und eine Karotten-Ingwersuppe. Das Hauptgericht war ganz auf walisisch ausgerichtet. Truthahn muss dort zu Weihnachten einfach sein. So wurde gefüllte Putenbrust mit Feta und Rosmarin serviert, dazu Süßkartoffelpüree und Bohnen in Speckmantel. Der jeweils passende Wein durfte natürlich nicht fehlen. Als Dessert wurde Apfel-Tarte mit Eis und Lebkuchen-Soße gereicht sowie Käse und Obst.

Zwischendurch wurden adventliche und weihnachtliche Gedichte und Geschichten vorgetragen. Im Hintergrund spielten englischsprachige Weihnachtslieder. Zweifellos zu einem weiteren Höhepunkt gestaltete sich das "Christmas-Cracker-Ziehen", einem alten englisch-walisischen Brauch. Zum Schluss bedankte sich Annette Spreitzer-Hochberger bei den drei "Macherinnen" dieses Abends - Renate Sperber, Jean Rustler und Hildegard Spreitzer - mit einer Narzisse und einem Gutschein.

Die Club-Vorsitzende und verwies bereits auf das Christmas-Dinner 2015: Dann wird der Oberpfälzer Kulturpreisträger und Literat Harald Grill aus eigenen Werken rezitieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.