Unabhängig, nachhaltig

Aus dem Holzbackofen im Naturerlebnisgarten holten die Kursteilnehmer Kuchen, Brot und Pizza. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
02.10.2015
10
0

Die Einsatzmöglichkeiten eines Holzbackofens sind vielfältig. Dies zeigte sich jetzt in der Umweltstation.

"Backen wie zu Großmutters Zeiten" - so lautete ein Kursangebot inmitten der Kulisse des Naturerlebnisgartens der Umweltstation. Bei strahlendem Sonnenschein, brachten die begeisterten Bäcker mit einheimischem Holz den Ofen auf Temperatur. Selbstgemachte Pizza, Brot und Apfelkuchen - mit Zutaten aus dem Naturerlebnisgarten - standen auf der Speisekarte.

Andrea Mack erläuterte die Vorteile von Selbstgebackenem aus dem Holzbackofen. "Brot im Holzbackofen gebacken schmeckt nicht nur einmalig, sondern ist auch umweltverträglich", unterstrich die Kursleiterin. Mit frisch gemahlenem Dinkel- und Roggenmehl sowie echtem Natur-Sauerteig enthalte es alle wichtigen Inhaltsstoffe des Getreides, sei tagelang schmackhaft und haltbar. Selbst angebaute Zutaten bräuchten keine umweltschädlichen Transportwege "... und man weiß, was man isst. Ein Holzbackofen ist unabhängig vom Strom und einheimisches Holz ist nachhaltig". Einig waren sich die Teilnehmer über den guten Geschmack: Die leckeren Köstlichkeiten wurden an Ort und Stelle verspeist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.