Von wegen altmodisch

Lokales
Waldsassen
10.04.2015
0
0

Die "alten Schinken" unter den Sachbüchern im Stiftlandmuseum sind ausgemistet. Ein Drittel war für die Leser nicht mehr interessant und ist deshalb aussortiert worden.

Dass die Stadtbücherei keine altmodische Einrichtung ist, zeigte sich kürzlich in der Sitzung des Stadtrats. Dort lag der Jahresbericht 2014 des Bücherei-Teams mit Marianne Kunz an der Spitze vor. Das Jahr sei geprägt gewesen von der Gründung eines Bücherei-Verbundes zur Verleihung von elektronischen Medien", heißt es.

Dem Zusammenschluss "enio24" - das steht für "e-Medien Niederbayern/Oberpfalz 24 Stunden online" - gehören weitere Bibliotheken in der Oberpfalz und in Niederbayern an. Das Angebot werde gerne angenommen, wie es heißt. Daneben wird in dem Bericht auf diverse Aktionen das Jahr über verwiesen - darunter eben auch auf das große Aussortieren in der Sachbuch-Abteilung sowie auf diverse Angebote für Kinder und Jugendliche. Auch aktuell wird zur Sonderausstellung im Museum ein Büchertisch angeboten (Bildkasten).

Rund 12 000 Besucher - im Vorjahr waren es 10 600 - waren gezählt worden. Die Gesamtausgaben für die Bücherei schlagen 2014 mit 73 082 Euro (68 575) zu Buche. Darin enthalten sind auch die 12 383 Euro, die für die Anschaffung von neuen Büchern sowie für E-Medien aufgewendet worden sind. Die Einnahmen liegen bei 8786 Euro (8234): 2700 Euro staatlichen Zuwendungen - 300 Euro weniger als im Vorjahr - sowie Einnahmen aus Jahres- und Ausweisgebühren, Versäumnisgebühren und Flohmarkteinnahmen in Höhe von 6086 Euro, im Vorjahr waren es 5234.

10 Prozent geringer geworden sind die Ausleihungen - 45 848. Die "magische Zahl" von 50 000 war 2013 mit 51 235 Entleihungen durchbrochen worden. (Info-Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.