Vorlesetag in der Realschule mit Märchenerzählerin
Spannende Lieblingslektüre

Erika Eichenseer beeindruckte die Zuhörer mit ihren Märchen.
Lokales
Waldsassen
27.11.2015
2
0
"Lesen heißt durch fremde Hand träumen" - mit dem bekannten Zitat des portugiesischen Dichters und Schriftstellers Fernando Pessoa eröffnete Rektorin Kerstin Janke in der Realschule im Stiftland den Vorlesetag. Ein besonderer Gast war Erika Eichenseer: Die 81-jährige Märchenforscherin aus Regensburg gehörte zum Team der Lesepaten, die ihre Lieblingslektüre mitgebracht hatten. Die Schüler in den fünften und sechsten Klassen hörten den Schönwerth-Märchen - Erika Eichenseer ist die Herausgeberin - "... gebannt und sehr gespannt zu", teilte Lehrerin Elisabeth Müller-Kroczynski mit. Sie hatte den Vormittag organisiert: Lesepaten waren neben Erika Eichenseer Büchereileiterin Marianne Kunz, stellvertretender Jugendbeauftragter Hans Wurm und NT-Redakteur Paul Zrenner. Er hatte für die Schüler in den sechsten Klassen Zeitungen mitgebracht, die die Buben eifrig studierten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.