Zeit zum Aufräumen

Das Chorgestühl geschützt haben die Einhausungen. Sie sind inzwischen abgebaut und werden zwischengelagert. Denn bei der Fortsetzung der Innenrenovierung in der Vierung und im Hauptschiff - voraussichtlich ab Januar - wird die Konstruktion wieder verwendet. Mitte der Woche soll der Holzboden entfernt werden. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
08.11.2014
2
0

Fix war der Termin, wann alles fertig sein muss, seit Monaten. Lange vor Beginn der Arbeiten im Chorraum der Basilika. Jetzt ist es soweit. Sogar eine Woche früher.

Vor allem die Gerüstbauer hatten ein enormes Tempo vorgelegt. Bis zum Herbstkonzert des Basilikachores, der das Brahms-Requiem aufführt, bleibt jetzt noch eine Woche Zeit - zum Aufräumen.

In den vergangenen beiden Wochen bauten die Handwerker die sogenannten Einhausungen zurück: Sie schützten das Chorgestühl während der Sanierung. Und dienten als Lagerraum für die Heiligenfiguren und -bilder. Die waren schon vor einer Woche - gut passend zum Fest "Allerheiligen" - wieder an Ort und Stelle platziert: Auf der Balustrade oberhalb der Sitzgelegenheiten mit der kunstvollen Schnitzerei.

Seit Freitag sind die Holzkonstruktionen komplett abgebaut. Nachdem die Gerüstbau-Firma das Chorgestühl grob gereinigt hatte, rückte der Kirchenputzer-Trupp nach: Der säuberte noch einmal gründlich. "Jetzt sind wir damit fertig", erklärte Mesner Michael Burger am frühen Nachmittag auf NT-Anfrage.

Noch Karten erhältlich

Dienstag, Mittwoch Woche wird der Holzboden-Belag entfernt. Er hatte den Steinboden in der Basilika vor Beschädigungen durch die Arbeiten geschützt. Im Programm der Basilika-Konzertreihe wird seit Monaten war auf das Herbstkonzert am 16. November "im neu renovierten Chorraum" hingewiesen. Touristinfo-Mitarbeiterin Inge Frank ist froh, dass alles rechtzeitig geklappt hat. Denn es stehen vorübergehend wesentlich mehr Sitzplätze als während der Arbeiten zur Verfügung. Karten sind noch in allen Kategorien erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.