Amtseinführung in der Mittelschule
Chefinnen im blühenden Garten

Bei einer Feierstunde sind Claudia Strobel-Dietrich als neue Rektorin der Waldsassener Mittelschule und Petra Burger als Konrektorin eingeführt worden. Von links Leitender Schulamtsdirektor Wolfgang Krauß, Leonbergs Bürgermeister Johann Burger, Rektorin Claudia Strobel-Dietrich, Personalratsvorsitzender Willi Trisl, Konrektorin Petra Burger, Konnersreuths 2. Bürgermeister Reinhard Wurm, Waldsassens Bürgermeister Bernd Sommer. Bild: kgg
Politik
Waldsassen
02.11.2016
232
0

Petra Burger verglich die Aufgabe einer Schulleitung mit dem Beruf eines "guten Gärtners": Er schaffe als umsichtiger Chef optimale Bedingungen für sein Saatgut. "Du, liebe Claudia bis seit dem neuen Schuljahr unsere Gärtnerin", sagte Petra Burger bei der Feier am Freitag in der Mittelschule anlässlich der Amtseinführung der Rektorin und der Konrektorin (wir berichteten). Leitender Schulamtsdirektor Wolfgang Krauß skizzierte die pädagogische Laufbahn von Claudia Strobel-Dietrich. Sie hat 1992 als Lehramtsanwärterin in Nürnberg begonnen, nächste Stationen waren 1994 Weißenburg-Gunzenhausen, 1998 die Hauptschule Tirschenreuth und 1999 Waldsassen. 2008 wurde Claudia Strobel-Dietrich zunächst stellvertretende, 2009 Konrektorin der Mittelschule. "Mit Ihnen erhalten Schule und Schulamtsbereich ein Eigengewächs, das Präsenz, Identifikation und Nachhaltigkeit garantiert, sagte Kraus.

"Ihre Auswahl und die Bereitschaft als neue Stellvertreterin macht uns allen Hoffnung", sagte Krauß zu Petra Burger. Krauß' guten Wünschen schlossen sich der Vorsitzende des Personalrates Willi Trisl sowie Verbundskoordinatorin Gisela Kastner für den Schulverbund Konnersreuth, Neualbenreuth und Leonberg an.

Bürgermeister Bernd Sommer überreichte der "neuen Schul-Gärtnerin" Claudia Strobel-Dietrich einen Blumenstrauß. Jedes Mitglied dieser Schulfamilie sei für sich etwas Besonderes wie die Blumen die in diesem Gebinde auch, sagte Sommer. Die Kunst sei es aus diesem Vielen ein besonderes Ganzes zu machen und dies sei auch eine Aufgabe einer Rektorin und dabei werde Petra Burger als Stellvertreterin mit zur Hand gehen. Auf besondere Art und Weise brachte die Schulfamilie - angefangen von Schülern über Lehrer und Schulpersonal ihre Freude über das Schulleiter-Team zum Ausdruck. Die Chefin als "Gärtner" sowie der Sammelbegriff "Zusammenwachsen - zusammen wachsen" waren Inhalt der theaterähnlichen Aufführung.

Tradition fortsetzen


Claudia Strobel-Dietrich freute sich die Tradition der Schule, geprägt von Ludwig Spreitzer, Otto Rieger und Willi Prechtl, fortsetzen zu dürfen. "Sie waren mit ihren Ideen und Talenten, enormer Konsequenz, Klugheit und vollbrachtem Fleiß dem Zeitgeist ein kleines Stückchen voraus." Aus dem festen Wurzelwerk entwickle sich fortan beständig Neues. Willi Prechtl habe ihr ein großes Erbe hinterlassen; dieses wolle sie, Strobel-Dietrich, pflegen, weiterführen und die Schule für die Zukunft gut aufstellen. "Lasst uns gemeinsam diesen ,wunderbaren Garten' - die Mittelschule Waldsassen in seiner Einzigkeit, in guter Tradition und mit einem wachen Blick für die Zukunft zum Blühen bringen."

In der Mensa hatten Irmi Zölch und Gabi Hasler kulinarische Köstlichkeiten vorbereitet. Eröffnet und beendet wurde die Feier musikalisch mit Percussions-Beiträgen der Schüler 5 und 6 GTK, Leitung Andy Bauer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule Waldsassen (23)Claudia Strob (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.