„Angstmache“: Bürgermeister über Forderungen nach Luftschadstoffmessung an Schulen und ...
Feinstaub-Grenzwerte nicht das Problem

Politik
Waldsassen
18.06.2016
225
0

Der Antrag der Bürgeraktion "Mitmachen lohnt" war in der Stadtratssitzung ein Thema. Die Initiative, die seit Jahren eine "echte" Umgehung fordert, hatte Luftschadstoffmessungen an mehreren Punkten im Stadtgebiet angeregt - beim Kinderhaus St. Michael, bei den Schulen, in der Egerer Straße (wir berichteten). Als "Angstmache" bezeichnete Bürgermeister Bernd Sommer die Auswahl der Messpunkte und erklärte, die Angelegenheit werde verwaltungsintern vorangetrieben. Die Verkehrszählung sei beendet; Daten und Auswertungen würden im Planfeststellungsverfahren entsprechend angepasst. Im Hinblick auf die Feinstaubbelastung allerdings hätten Fachgutachter bei der Anhörung 2015 im Jugendheim erklärt, dass auch bei einer Vervielfachung der Verkehrszahlen die Grenzwerte nicht am Rand erreicht würden.

SPD: "Verwirrspiel"


Eher die Lärmbelastung sei dann ein Problem, sagte Sommer und nannte als Konsequenz etwa die Verwendung von lärmminderndem Asphalt. SPD-Stadtrat Robert Christ nannte den Antrag der Bürgeraktion legitim und verwies auf die rasante Entwicklung der Verkehrszahlen, bis hin zu einer Prognose im Bundesverkehrswegeplan von 1000 Schwerlastfahrzeugen täglich für 2030. In einer schriftlichen Stellungnahme nimmt die SPD-Fraktion "... mit Verwunderung zur Kenntnis, dass das Verwirrspiel um die Verkehrsbelastung auf der B 299 in Waldsassen in eine weitere Runde geht." An Zahlen von 350 bis 1000 Lkw auf der B 299 stehe nun alles zur Verfügung. Verwiesen wird auf den massiven Rückgang der Lkw-Verkehrszahlen am Grenzübergang Schirnding in Richtung Waldsassen. Damit werde die "Fernverkehrsrelevanz der B 299 bei Waldsassen" deutlich. Der in Tschechien vierspurig auf Cheb/Eger zulaufende Verkehr teile sich auf - nach Schirnding und nach Waldsassen - dorthin um so mehr seit Eröffnung der Südostumgehung von Eger. Wegen der kürzeren Anbindung zur Autobahn Mitterteich würden die Verkehrszahlen mitten durch Waldsassen künftig noch steigern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.