Auftaktveranstaltung für Dorferneuerung Kondrau
Als geteiltes Dorf schneller ins Programm

Die Möglichkeiten des Ortsteils Kondrau mit der Dorferneuerung standen am Montag bei einem ersten Informationstreffen im Mittelpunkt. Von rechts Bürgermeister Bernd Sommer und Georg Braunreuther vom Amt für Ländliche Entwicklung. Bild: hfz
Politik
Waldsassen
11.05.2016
86
0

Kondrau. Es ging um ein erstes Annähern, ehe schrittweise die Umsetzung beginnt. Im Jahre 2018 sind dem Zeitplan zufolge die ersten Maßnahmen in der Dorferneuerung Kondrau geplant. Bei einem Zusammentreffen am Montag im Landgasthof Sommer skizzierte Georg Braunreuther vor Bewohnern des Ortsteils die Rahmenbedingungen und die Fördermöglichkeiten.

Dabei geht es um den Bereich "altes Dorf" genauso wie um den auf der anderen Seite des Bundesstraße. Als nächstes steht nun für Bürger aus Kondrau die Teilnahme an einem sogenannten "Dorferneuerungs-Seminar" in Tännesberg an - entsprechend dem Motto der Dorferneuerung "Mitdenken - Mitreden - Mitgestalten". Landschaftsplanerin Marion Schlichtiger und Architekt Peter Kuchenreuther informierten über die Einzelheiten. Beim Informationsabend dabei war auch Bürgermeister Bernd Sommer. Er zeigte sich gegenüber dem NT froh darüber, dass das Projekt in Kondrau in Angriff genommen wird. "Dort steht einiges an." Dazu gehöre auch eine Antwort auf die Frage: "Wie gehen wir um mit der Teilung des Dorfes nach der Bundesstraße?" Dieser Prozess gelinge nicht von heute auf morgen. Für die Planung bleibe nun ausreichend Zeit. "Das ist für Kondrau eine Riesengeschichte, weil nicht nur die öffentlichen und vor allem auch die privaten Maßnahmen gefördert werden", erklärt der Bürgermeister. Denn ins Programm zu gelangen sei nicht einfach; es stünden viele Dörfer auf der Warteliste. "Aber mit der Teilung durch die Straße sind wir schneller ins Programm gekommen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Bernd Sommer (16)Dorferneuerung Kondrau (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.